American Cheesecake

Ich erinnere mich nur ungerne an die Käsekuchen die es in meiner Kindheit gab. Immer etwas zu trocken, manchmal gerissen und – wenn es ganz schlimm kam – oben angebrannt. Lange Zeit habe ich diese Kalorien deshalb gemieden, bis jemand auf die Idee kam, Teile des Quarks durch Schmand, Sahne oder Frischkäse zu ersetzen. Und so wurde ich doch noch Fan. Der American Cheesecake geht dieses Weg konsequent weiter und ersetzt den Quark vollständig durch Frischkäse und Sahne.

American_Cheesecake_12

Und mit Hilfe dieses Rezeptes reißt der Kuchen nicht und bleibt hell wie ein Weißkäse. Dazu passt das Rot selbstgemachter Erdbeersauce.

American Cheesecake

Das Rezept sieht nach viel Arbeit aus - ist aber schnell abgearbeitet.
Rezept drucken
GerichtDessert
Vorbereitungszeit45 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde 15 Minuten
Arbeitszeit8 Stunden
Portionen1 Kuchen (24cm)

Zutaten

für den Boden

  • 5 g Butter zum Einfetten der Form
  • 45 g Butter
  • 30 g Stärke
  • 1 tl Backpulver
  • 40 g Mehl
  • 90 g Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz

für die Creme

  • 900 g Frischkäse
  • 200 g Sahne
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Stärke
  • 300 g Zucker
  • 3 Eier

für die Erdbeersauce / Topping

  • 300 g Erdbeeren
  • 5 el Zucker
  • 8 Stück Erdbeeren ohne Makel
  • 5 el Zucker
  • 5 Blätter frische Minze
  • 3 tl Stärke
  • 2 Limetten

Anleitungen

Vorbereitungen

  • Eine 24er Springform mit etwas Butter einfetten. Die restliche Butter in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen lassen. Den Ofen auf 170°C vorheizen. Die Eier für den Boden trennen.

der Boden

  • Das Eigelb mit Hilfe einer Küchenmaschine oder eines Mixers cremig schlagen und dabei die Hälfte des Zuckers für den Boden einstreuen, bis eine glatte Masse entstanden ist.
  • Das Backpulver, das Mehl, das Salz und die Stärke vormischen und löffelweise zu dem cremigen Eigelb geben, während dieses weiter rührt. Ebenfalls unter Rühren die flüssig Butter zugeben. Wenn alle Zutaten eine dicke, cremige, gelbe Masse ergeben, diese zur Seite stellen.
  • Nun in einer gesonderten Schüssel das Eiweiß steif schlagen und dabei die andere Hälfte des Zuckers für den Boden zugeben, bis fester Eischnee entstanden ist.
  • Nun ca. 80% des Eischnees aus der Schüssel nehmen und die gelbe Creme einrühren, bis die Masse wieder homogen ist. Den Rührer stoppen und den gerade entnommenen Eischnee zurück in die Schüssel geben und vorsichtig unter diese Masse heben.
  • Die Masse in die gefettete Springform geben und glatt streichen. Bei 170°C Ober- und Unterhitze oder 150°C Umluft für 15 Minuten backen lassen.
  • Den Boden danach in der Form belassen und abkühlen lassen. Den Ofen nicht abstellen.

die Frischkäse-Creme

  • Die Bio-Zitrone von dem gelben Teil der Schale mit einer Reibe befreien.
  • Den Frischkäse mit der Stärke und dem Zucker in einer Schüssel vereinigen und zu einer glatten Masse verrühren. Dabei mit niedrigen Drehzahlen anfangen und langsam steigern, um die Küchenmaschine oder den Mixer nicht zu überfordern. Während des Rühren die Eier einzeln zugeben, die Zitronenschale addieren und die Sahne zugießen. So lange weiter Rühren, bis alle Zutaten vereinigt sind.
  • Die Frischkäse-Masse auf dem Boden verteilen. Die Springform in eine 26er Form aus Silikon einstellen. Dies verhindert, dass während des nächstens Schritts Wasser in die Springform eindringt.
  • In einen Bräter kochendes Wasser geben und den Kuchen mit Silikonform einsetzen. Das Wasser sollte ca. 2-3 cm hoch an der Form stehen.
  • Den Kuchen mit dem Bräter für 1 Stunden bei 170°C Ober- und Unterhitze oder 150°C Umluft auf der mittleren Schiene backen. Der mit Wasser gefüllte Bräter verhindert ein Reißen und Anbrennen der Frischkäse-Creme.
  • Nach 60 Minuten ist die Frischkäse-Creme fest geworden. Die Springform entnehmen und eine Stunde bei Raumtemperatur abkühlen lassen. Danach für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

die Erdbeersauce

  • Die Limetten auspressen. Die Erdbeeren waschen, Stil und Blätter entfernen, den Zucker und den Saft der Limetten zugeben und in einem Mixer zu einer Sauce mischen.
  • Eine kleine Kaffeetasse mit warmem Wasser füllen und die Stärke darin verteilen. Die Sauce in einem Kochtopf erhitzen und die Wasser-Stärke-Mischung zugeben. Die Sauce aufkochen lassen - sie dickt stark an. Die Sauce auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

der Zusammenbau

  • Die restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden.
  • Die Erdbeersauce auf dem Kuchen verteilen und die Erdbeerscheiben auflegen.
  • Die Minzblätter in feine Streifen schneiden und ebenfalls auf der Torte verteilen.

Notizen

Die Erdbeeren auf dem Kuchen sehen zwar schön aus, sorgen aber dafür, dass er sich schwieriger schneiden lässt. Wer das vermeiden möchte, setzt pro Kuchenstück ganz klassisch eine Erdbeere an den Rand.
Bevor man den Kuchen aufschneidet, ist es sinnvoll, ihn vom Boden der Kuchenform zu lösen. Dies geht mit einem langen flachen Messer am besten, mit dem man unter den Kuchen fährt.
Zwischen jeden Schnitt an der Torte, sollte man das Messer mit warmen Wasser reinigen, damit die Schnittflächen sauber aussehen.