Fladenbrot vom Grill selber machen und belegen

Fladenbrot Pizza

Einfaches Rezept für Fladenbrot

Ein Fladenbrot ist etwas so Alltägliches, dass wir es meist im Supermarkt oder am Döner Imbiss kaufen. Wenn es schnell gehen soll, eine gute Lösung. So ein Fladenbrot kannst du aber auch ganz einfach zu Hause selbst backen. Ein Grill oder ein Backofen reicht aus. Aber lohnt sich das auch?

5 überzeugende Gründe, Fladenbrot selbst zu backen.

Ich essen gerne gekauftes Fladenbrot, beantworte die Frage aber trotzdem mit „ja“, denn es gibt dafür gleich eine Handvoll Gründe:

  • Das selbstgemachte Fladenbrot schmeckt besser, ist saftiger und enthält weniger Luft als die meisten gekaufte Fladenbrote.
  • Du hast die volle Kontrolle über die Zutaten. Was du nicht drin haben willst, bleibt draußen. Dazu gehören auch Zusatzstoffe, die in einem Brot nichts zu suchen haben, sondern nur die massenhafte Verarbeitung erleichtern sollen.
  • Die Zubereitung ist einfach und nebenbei zu erledigen.
  • So frisch wie selbstgemacht wirst du das Fladenbrot kaum kaufen können.
  • Der umwerfend gute Duft beim Backen erzeugt Vorfreude bei allen die mitessen dürfen.
Fladenbrot auf dem Grill
Fladenbrot selbst backen lohnt sich

Erweiterter Hefeteig

Für ein Fladenbrot ist ein Hefeteig eine gute Grundlage. Wir haben das klassische Rezept mit ein wenig Ei und Butter ergänzt. Ob da wohl der besonders gute Geschmack herkommt?

Ab auf den Grill oder in den Backofen – auch ohne Pizzastein

Backen kannst du das Fladenbrot in der indirekten Zone deines Grills oder im Backofen. Dafür ist kein besonderer Aufwand nötig, 180-200°C reichen aus. Es sind weder Umluft, noch eine Befeuchtung des Backraums erforderlich.

Ich bin ein großer Fan des Pizzasteins, der für einen besonders knusprig authentischen Boden beim Backen von Pizza sorgt. Wenn du einen Pizzastein dein eigen nennst, verwende ihn. Hast du keinen Pizzastein zu Hause – dieses Rezept funktioniert auch auf einem Backblech oder einer Pfanne.

Schwarzkümmel und Sesam

Ein Gewürz solltest du bereit halten, wenn du vor hast, häufiger Fladenbrot selbst zu backen, nämlich Schwarzkümmel. Er erzeugt den typischen Geschmack, den wir mit einem Fladenbrot verbinden. Ebenfalls häufig auf der Oberseite werden Sesamkörner verteilt.

Fladenbrot als Pizza

Fladenbrot belegt mit Lachs und Frischkäse

Eigentlich sollte sich unser Beitrag „nur“ mit dem Backen von Fladenbrot beschäftigen. Dann haben wir gesehen, dass unser Blogger-Kollege Olly von bigbbq.de auf die Idee gekommen ist, ein aufgeschnittenes Fladenbrot mit Toppings auszustatten und es dann auf den Grill zu legen. Die Fladenbrothälften dienen dabei als eine Art “Pizzaboden”. Die Idee fanden wir so gut, dass wir sie gleich ausprobiert haben. Das Ergebnis ist absolut überzeugend!

Wir haben eine Version mit Lachs, Gemüse und Frischkäse entworfen, die wir dir hier vorstellen möchten. Durch den Boden unterscheidet sich das belegte Fladenbrot geschmacklich von einer Pizza. Eines haben beide aber gemeinsam: Es schmeckt so gut, dass man nicht mehr aufhören möchte zu essen!

Fladenbrot auf dem Grill selber machen

Auch für das Überbacken der Fladenbrot-Hälften kannst du Backofen oder Grill verwenden. Da das Brot ja schon fertig gebacken ist, reichen 15 Minuten bei 180°C aus. So wird es schön kross, ohne jedoch auszutrocknen.

Die Zucchini haben wir mit der leckeren Gewürzmischung “Bruschetta grüne Olive” verfeinert.

Für diese Idee bieten sich natürlich zahlreiche Varianten an. Wenn du es eilig hast, dann kaufe das Fladenbrot zusammen mit den Zutaten für den Belag. Einem gemütlichen Serien-Abend ohne Stress mit den Snacks steht dann nichts mehr im Weg.

Wir haben für diesen Artikel keine finanzielle Unterstützung bekommen und verwenden nur Produkte, von denen wir auch überzeugt sind. Wir bedanken uns aber bei der Firma Spiceworld.at für das kostenlose Produktmuster, daher kennzeichnen wir diesen Beitrag als Anzeige/Werbung.

Fladenbrot belegt, vom Grill
Fladenbrot auf dem Grill selber machen

Fladenbrot vom Grill selber machen und belegen

Rezept drucken
GerichtHauptgang
KeywordMeer und See
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit25 Minuten
Arbeitszeit1 Stunde 55 Minuten
Portionen1 Fladenbrot

Zutaten

für den Hefeteig

  • 400 g Mehl
  • 200 g Wasser
  • 0,5 tl Salz
  • 1 Ei für den Teig
  • 0,5 Würfel frische Hefe auch Trockenhefe ist geeignet
  • 1,5 tl Zucker
  • 25 g Butter weich
  • 1 el Sonnenblumenöl
  • 1 tl Sesamkörner
  • 0,5 tl Schwarzkümmel
  • 1 Ei für die Oberfläche des Fladenbrots
  • 1 el Milch für die Oberfläche des Fladenbrots

für den Belag

  • 200 g Räucherlachs dünn geschnitten
  • 200 g Reibekäse nach Geschmack
  • 150 g Frischkäse
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 Zucchini
  • 2 Spitzpaprika
  • 1 tl Salz
  • 1 tl Pfeffer

Anleitungen

Fladenbrote backen

  • Wiege das Wasser in einen Becher und gib den Zucker dazu. Brösel die Hefe in das Zuckerwasser. Rühr Hefe und Zucker gründlich um und lass die Mischung für 5 Minuten stehen. Die Hefe fängt schon bald an zu arbeiten, was man an aufsteigenden Gasbläschen erkennen kann. Gib das Mehl, die Eier für den Teig, das Öl, die weiche Butter und das Salz in eine große Schüssel. Gieße das Wasser mit der Hefe in die Schüssel und knete alles für mindestens 8 Minuten zu einem Teig. Eine Küchenmaschine ist dabei sehr hilfreich.
    Zutaten für einen Hefeteig
  • Gib den Teig auf ein Backblech oder eine Backform mit Backpapier und forme daraus mit den Händen einen Fladen. Deck den Fladen mit einem Handtuch ab und lass den Teig für ca. 60 Minuten gehen.
    Teig für das Fladenbrot gehen_lassen
  • Trenne Eigelb und Eiweiß bei dem verbliebenen Ei und mische das Eigelb mit der Milch. Streiche die Oberfläche die Fladenbrots großzügig damit ein.
    Fladenbrot mit Ei und Milch einpinseln
  • Drücke mit den Fingern tiefe Löcher in die Oberfläche des Fladenbrots. Das ergibt das typische Muster eines Fladenbrots.
    Fladenbrot Löcher eindrücken
  • Bestreue die Oberfläche mit dem Schwarzkümmel und den Sesamkörnern.
    Fladenbrot vor dem Backen
  • Backe das Fladenbrot bei 200°C in der indirekten Zone eines Grills oder bei Ober- und Unterhitze im Backofen. Verwende 180°C Umluft, wenn du mehrere Brote auf einmal backen willst.
    Fladenbrot auf dem Grill

belegtes Fladenbrot

  • Mische den Frischkäse mit dem Crème fraîche. Schmecke die Crème mit Salz und Pfeffer ab. Schneide Zucchini und Spitzpaprika in dünne Streifen. In der Zwischenzeit ist das Fladenbrot etwas abgekühlt. Scheide es längst in zwei Hälften.
    Fladenbrot aufschneiden
  • Bestreiche die Hälften des Fladenbrots mit der Frischkäse-Crème. Verteile den Käse auf dem Fladenbrot.
    Fladenbrot mit Käse belegen
  • Belege das Fladenbrot mit der Spitzpaprika und Zucchini. Würze das Gemüse mit etwas Salz und einer passenden Gewürzmischung.
    Fladenbrot mit Gemüse belegen
  • Verteile die Scheiben des Räucherlachs auf dem Fladenbrot.
    Fladenbrot mit Lachs belegen
  • Richte eine indirekte Zone auf deinem Grill ein und stelle im Innenraum eine Temperatur von 180°C ein. Verwende alternativ 180°C Ober und Unterhitze im Backofen.
    Unterseite belegtes Fladenbrot
  • Überbacke das belegte Fladenbrot, bis der Käse geschmolzen ist. das dauert nur ca. 15 Minuten.
    Fladenbrot belegt auf dem Grill
  • Schneide das belegte Fladenbrot wie eine Pizza auf und serviere es.
    Fladenbrot Pizza