Bruschetta vom Grill

Ein italienisches Menü vom Grill

Seitdem die Grillgeräte zu kleinen Außenküchen geworden sind, lassen sich auf ihnen auch abwechslungsreiche Menüs zubereiten. Wir möchten euch in vier Artikel ein italienisches Menü vorstellen, das richtig glücklich macht und perfekt zu einem Abend mit Freunden passt. So ein italienisches Menü besteht meist aus einer Vorspeise (Antipasti), einem ersten Gang (Primo piatto) der z.B. eine Pasta beinhalten kann, einem zweiten Gang mit Fisch oder Fleisch (Secondo piatto) und einem süßen Abschluss (Dolci). Heute beginnen wir diese kulinarische Reise durch Italien mit zwei aufregenden warmen Antipasti in Form von Bruschette-Variationen. 

Wer auf der Suche nach den dazu notwenigen Zutaten ist, wird bei Andronaco eine ganz besonders große Auswahl hochwertiger italienischer Spezialtäten finden. Neben den hier von Andronaco zur Verfügung gestellten Brotaufstrichen, Gewürzen und dem Olivenöl findet ihr ausgezeichnete Weine, wertvollen Balsamico, Espressobohnen, Grappa, Pasta und unglaublich vieles mehr – und das zu einem günstigen Preis. Wir kennzeichnen diesen Beitrag als Werbung und bedanken uns für die kostenlosen Produktmuster.

Italien auf dem Brot

Typische für eine Bruschetta (ausgesprochen “Brusketta”, Plural Bruschette) sind frisch geröstete Scheiben eines Sauerteigbrotes, das mit Olivenöl beträufelt und einer Knoblauchzehe eingerieben wird. Hier in Deutschland versteht man – dank der vielen Pizzerien – unter dem Namen Bruschetta eher geröstete und mit Tomaten, Knoblauch und Zwiebeln belegte Weißbrotscheiben. In Italien wird diese Variante “Crostini” genannt. Wir möchten euch Versionen mit Grillgemüse bzw. Feigen und Mozzarella vorstellen und bleiben bei dem Namen “Bruschette”, auch wenn Ciabatta-Brote zum Einsatz gekommen sind.

Bruschetta vom Grill

Rezept drucken
GerichtVorspeise
Land & RegionItalienisch
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit30 Minuten
Arbeitszeit1 Stunde
Portionen6 Personen

Zutaten

  • 2 Ciabatta-Brote
  • Olivenöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 8 Kirschtomaten
  • 3 Feigen
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • 1 Glas Kirschtomatencreme mit Chili
  • 1 Glas Feigenkonfitüre
  • Oregano getrocknet

Anleitungen

Vorbeitungen

  • Den Grill vorheizen, bis eine direkte Grillzone mit direkter mittlerer Hitze (220-250°C) entstanden ist. Die Ciabatta-Brote schräg in Scheiben schneiden und für wenige Minuten anrösten lassen. Etwas von einem guten Olivenöl auf die Brotscheiben träufeln.
  • Das Olivenöl mit einem Pinsel verteilen und das Brot mit der Knoblauchzehe abreiben.
  • Den Vorgang von der anderen Seite wiederholen.

Bruschetta mit Grillgemüse und Kirschtomatencreme

  • Das Gemüse waschen und die Zucchini in Scheiben schneiden. Die Paprika in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebeln in Ringe schneiden. Die Kirschtomaten halbieren. Das Gemüse mit Meersalz bestreuen und vermengen.
  • Das Gemüse auf einer Grillplatte scharf anrösten und dabei mit dem Olivenöl beträufeln.
  • Die gegrillten Brote mit der Kirschtomatencreme bestreichen. Das Grillgemüse auf dem Brot platzieren.
  • Das Gemüse mit einem Klecks der Kirschtomatencreme und dem getrockneten Oregano garnieren und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Bruschetta mit Feigen und Mozzarella

  • Die gegrillten Brote mit der Feigenkonfitüre bestreichen. Den Mozzarella mit der Hand in Stücke reißen. Die Feigen waschen und in mundgereichte Achtel schneiden.
  • Die Scheiben mit den Feigen und dem Mozzarella belegen. Die Bruschetta mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und servieren.
  • Zu beiden Varianten passt ein leichter, halbtrockener italienischer Weißwein oder ein Prosecco.