Das Gourmet BBQ System von Weber: Der Dutch Oven

Der Dutch Oven von Weber

GSB_Dutch_Oven_Nudelauflauf_2Nachdem ich mir vor vielen Monaten schon einen klassischen Dutch Oven gekauft habe, ist nun noch das Modell von Weber * dazu gekommen. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Mein klassischer Dutch Oven passt zwar in die GBS-Aussparung des Rostes, wegen der Beine muss man bei Einsetzen aber immer etwas zirkeln. Hier passt das Modell von Weber natürlich perfekt und ohne Aufwand. Dafür lassen sich auf den Dutch Oven von Weber aufgrund der Form des Deckels nur schwer Kohlen auflegen, was den Einsatz mit Briketts einschränkt. Der Dutch Oven von Weber ist also ein Spezialist für den Betrieb im Grill.

Ein Vorteil vom Weber Dutch Oven ist die Beschichtung. Ein klassischer Dutch Oven ist mit einer Patina überzogen, die entsteht, wenn man die Oberfläche aus Gusseisen mit Öl behandelt und dann erhitzt. Diesen Vorgang nennt man „Einbrennen“. Der Weber Dutch Oven besitzt eine hochwertigere Beschichtung.

Wir verwenden nur Produkte, von denen wir auch überzeugt sind. Alle Produkte wurden selbst bezahlt.

Ein „Einbrennen“ des Weber Dutch Ovens ist also nicht erforderlich. Außerdem lassen sich auch saure Lebensmittel wie Sauerkraut zubereiten, die in einem Dutch Oven mit klassischer Patina eine unansehnliche Farbe annehmen und den Dutch Oven angreifen können. Auch habe ich in manchen Fällen bei in einem klassischen Dutch Oven zubereiteten Gericht einen leichten Geschmack nach Eisen wahrgenommen, der beim Weber-Modell aufgrund der Beschichtung nicht auftritt.GSB_Dutch_Oven_Nudelauflauf_4

Die Reinigung

Positiv fällt wieder die leichte Reinigung des GBS-Einsatzes auf. Ein Schwamm mit einem milden Spülmittel reicht für die „normalen“ Verunreinigungen. Falls sich einmal stark eingebrannte Reste auf der Oberfläche des Weber Dutch Ovens * befinden sollten, wird der Schmortopf für 20-30 Minuten auf dem Grill stark erhitzt. Dabei verkohlen die eingebrannten Reste und  lassen sich nach dem Erkalten des Dutch Ovens ebenfalls leicht mit einem Schwamm entfernen. Nicht verwenden sollte man scharfe Scheuermittel und Schwämme mit Bestandteilen, die die Scheuerwirkung verstärken (metallische, keramische Betandteile oder Sand). Mit solchen Mitteln kann man die Oberfläche des Dutch Ovens von Weber beschädigen. Nach der Reinigung kann man die Oberfläche sehr dünn mit einem Pflanzenöl (Sonnenbume oder Raps) einreiben.

GSB_Dutch_Oven_Nudelauflauf_3

Wie lagere ich den Dutch Oven von Weber?

Am besten man verschließt den Dutch Oven von Weber* bei der Lagerung nicht vollständig, sondern legt ein Tuch zwischen Deckel und Topf. Auf diese Weise ist ein Luftaustausch möglich und Öle auf der Oberfläche fangen nicht an, ranzig zu werden. Wenn das doch einmal passiert ist, reicht es, den Dutch Oven für 15-20 Minuten stark auf dem Grill zu erhitzen.

 

Hier findet Ihr leckere Rezepte für den Weber Dutch Oven:

Ragù alla bolognese aus dem Dutch Oven vom Gasgrill

Italienisch Kochen - viel Platz für Fettnäpfe Woran erkennt man, ...
Weiterlesen …

Nudelauflauf aus dem Dutch Oven vom Gasgrill

One-Pot Nudelauflauf - einfach aus dem Dutch Oven Schon vor ...
Weiterlesen …

Pasta mit Spinat und Lachs

Es gibt Dinge, die passen einfach zusammen - wie z.B ...
Weiterlesen …

Gulasch mit Persischer Note aus dem Dutch Oven

Die Welt der persischen Gewürze Das Besondere an diesem Essen ...
Weiterlesen …