Pasta mit Spinat und Lachs

Es gibt Dinge, die passen einfach zusammen – wie z.B. Pasta, Spinat und Lachs. Eine Kollegin hat mir ein Rezept mit diesen drei Zutaten vorgestellt, dass alles perfekt miteinander verbindet. Wichtig ist die Verwendung von Spinat der noch aus ganzen Blättern besteht. Er sollte also nicht “geschreddert” vorliegen und ohne Rahm sein. Kein Problem hingegen ist der Griff in die Tiefkühltruhe. Dieser Spinat hat den Vorteil, dass er richtig sauber ist. Bei frischem Spinat müssen die Blätter gründlich gewaschen werden, damit die Pasta später nicht sandig zwischen den Zähnen knirscht. Auch sollte man der Versuchung widerstehen, diesem Essen Sahne zuzufügen. Die Aromen kommen in diesem Fall ohne Milchprodukte besser zur Geltung.

Der Lachs muss natürlich nicht unbedingt auf dem Smoker gegart werden; er lässt sich auch auf einem Kugel- oder Gasgrill smoken und schmeckt auch dann, wenn man ihn einfach in einer Pfanne brät.

Vorsicht mit der Hitze!

Lachs ist leicht zuzubereiten – er mag aber keine hohen Temperaturen. Wenn er indirekt gegrillt wird, sollten dabei keine Temperaturen über 150°C angewendet werden. Wenn sich um den Lachs eine weiße Schicht bildet, ist wertvolles Eiweiß freigesetzt werden – der Lachs droht trocken zu werden. Dies gilt es durch die Wahl niedriger Temperaturen zu minimieren. Ganz verhindern lässt es sich nicht immer.

Pasta mit Spinat und Lachs

Rezept drucken
GerichtHauptgang
KeywordMeer und See
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde
Arbeitszeit1 Stunde 30 Minuten
Portionen4 Personen

Zutaten

  • 500 g Lachsfilet
  • 500 g Spinat ganze Blätter
  • 500 g Lieblingspasta
  • 2 Paprika
  • 3 Zwiebeln
  • 100 ml Gemüsefond
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 3 el Mandelblättchen
  • 100 g Butter
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Die Pasta mit reichlich Salz in einem großen Kochtopf 3/4 der angegebenen Zeit kochen, bis diese "fast gar" ist. Den Lachs von den grauen Stellen befreien (diese können tranig schmecken), in mundgerechte Würfel schneiden und leicht salzen. Die Zwiebeln und Paprika in Würfel schneiden.
  • Falls der Spinat noch gefroren ist, die Würfel auf die warme Pasta legen, damit dieser schneller auftaut.
  • Den Lachs entweder in der Pfanne mit etwas Öl scharf anbraten oder auf einer Holzplanke smoken.
  • Im letzteren Fall den Fisch für 30 Minuten bei niedrigen Temperaturen (110°C) garen lassen, damit er möglichst viel Raucharoma annimmt. Nach dieser Zeit die Temperatur auf 150°C erhöhen. Nach weiteren 30 Minuten ist der Lachs gar.
  • In der Zeit die Zwiebel in etwas Öl anbraten bis diese Farbe angenommen haben...
  • ...und dann die Paprika zugeben. Beides für weitere 5 Minuten braten lassen. Den Knoblauch in feinen Scheiben oder zerdrückt zu dem Gemüse geben.
  • Dann den Spinat und den Gemüsefond dazugeben, die Blätter vereinzeln und gut untermischen. Das Gemüse mit frisch geriebener Muskatnuss und Salz abschmecken.
  • Die Pasta mit dem Gemüse gründlich vermischen und dabei aufkochen lassen. Nun noch einmal alles abschmecken.
  • Die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen lassen...
  • ...und die Mandelblättchen zugeben. Die Mandeln bei mittlerer Hitze braten, bis sie hellbraun geworden sind.
  • Die Lachsstücken von Pfanne, Grill oder Smoker nehmen und auf der Pasta verteilen. Mit einem Teil der Mandelbutter den Lachs übergießen.
  • Die Pasta auf großen Teller anrichten, mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und den Lachs ggf. erneut mit der Mandelbutter übergießen.

Lust auf weitere spannende Pasta-Rezepte?

One Pot Pasta mit Citrusfrüchten

6 einfach schnelle “One Pot Pasta”-Rezepte

Was ist One Pot Pasta? Du hast heute so richtig ...
Weiterlesen …
Schweinefilet auf Pasta

Ideen für deinen Grill: Schweinefilet mit Pasta

Leckeres vom Grill ohne viel Aufwand Du bist auf der ...
Weiterlesen …

Pasta von der Plancha mit Kammmuscheln

Pasta auf der Plancha Das Prinzip Nudeln auf einer Plancha ...
Weiterlesen …

Spaghetti alla carbonara

Liebe geht durch den Magen Spaghetti carbonara ist eines der ...
Weiterlesen …
Wird geladen...

Fazit

Schnell – einfach – macht was her! Wer es einfach liebt, brät den Lachs in einer Pfanne an, statt einen Smoker zu bemühen.