Granatapfel öffnen und entkernen – ohne “Sauerei”

Granatapfel

Granatäpfel – gesund und lecker!

Granatäpfeln sagt man eine heilende Wirkung nach. Bei manchen Artikel die man im Internet findet, entsteht der Eindruck, die rote Frucht kann wahre Wunder bewirken. Egal ob das nun stimmt oder nicht, sie steckt voller Vitamine, Mineralstoffe und Geschmack! Das ausgeglichene Verhältnis zwischen Süße und Säure kombiniert sich mit einem intensiven fruchtigen Aroma. Deshalb sind die Kerne mit ihrer saftigen Umhüllung ideal zum Verfeinern von Salaten, Desserts, Saucen und Kuchen. Dazu kommt der Kern, der zwar hart ist, sich aber leicht zerbeißen lässt. Er sorgt für einen interessanten Crunch.
Granatäpfel werden vom frühen Herbst bis zum Endes des Winters bei uns angeboten. Da ihre Beliebtheit immer mehr zunimmt, kann man sie inzwischen in so gut wie jedem Supermarkt kaufen.

Vorsicht, Farbe!

Vorsicht, wenn man einen Granatapfel durchschneidet und die Kerne dabei zerschneidet, ergibt das eine “Sauerei”. Der violette Saft verfärbt z.B. Kleidung, Tapeten und Holzbretter und sollte deshalb nicht durch die Küche spritzen. An dieser Stelle möchte ich euch zeigen, wie man einen Granatapfel öffnet, ohne die Umgebung ungewollt mit neuen Farbakzenten zu versehen. Das Öffnen und Entkernen sollte man in der Spüle oder auf einer abwischbaren Küchenplatte vornehmen. Auch wenn bei der hier vorgestellten Methode die “Sauerei” ausbleibt, einzelne Kerne können immer platzen und den enthaltenen violetten Saft freigeben.
In diesem Fall sagt ein Video mehr als viele Worte:

Entkernen ohne Kleckern

Zunächst schneidet man die Schale des Granatapfels in der Mitte nur an, ohne die Frucht durchzuschneiden.

Einen Granatapfel öffnen
Ein Schnitt entlang des “Äquators”, ohne die Frucht durchzuschneiden

Dann verdreht man vorsichtig beide Hälften gegeneinander. Die Frucht lässt sich danach ganz leicht auseinander ziehen. Die Kerne mit ihrer Hülle bleiben so intakt. Der enthaltene Saft läuft nicht aus.

Einen Granatapfel öffnen
Granatapfel erfolgreich geteilt, ohne die Kerne zu zerschneiden

Nun dreht ihr die Hälften um und drück mit den Daumen in die Mitte der Frucht. Auf diese Weise lösen sich die Kerne, während das Fruchtfleisch einreißt.

Einen Granatapfel entkernen

Die erste Kerne fallen euch dabei schon entgegen. Wenn man mit einem Esslöffel auf die Schale klopft, verstärkt sich das noch. Außerdem ist es nun möglich, zusammenhängende Kerne zu entnehmen. Leicht kann man diese mit den Fingern voneinander trennen, ohne das sie aufplatzen. Die weiße Membran mit der die Kerne eingehüllt sind, sollte man vor dem Servieren entfernen.