Kartoffelbrei / Kartoffelstampf

Kartoffelbrei

Kartoffelbrei selbst gemacht – lohnt sich das?

Es gibt Lebensmittel, die kann man in so guter Qualität vorgefertigt kaufen, dass sich die Arbeit, die beim selbst herstellen entsteht, nicht immer lohnt. Es gibt aber auch Dinge, bei denen lohnt sich das selbst kochen ganz besonders. Dazu zähle ich den Kartoffelbrei bzw. Kartoffelstampf. Pulvrige Produkte aus der Tüte reichen geschmacklich nicht an das heran, was man aus frischen Kartoffeln herstellen kann. Dazu kommt, dass sich der Aufwand für die Zubereitung von Kartoffelbrei sehr im Rahmen hält. Auch die Zutatenliste ist überschaubar.

Welche Kartoffelsorte ist geeignet?

Viele Rezepte empfehlen eine mehlig kochende Sorte Kartoffeln. Diese Sorten haben den Vorteil, dass sie sich leicht stampfen lassen, sie sind aber nicht überall verfügbar. Ich habe auch schon erfolgreich Kartoffelstampf aus „überwiegend festkochenden“ Kartoffeln zubereitet. Wichtig ist, beim Kochen der Kartoffeln Geduld mitbringen und so lange zu warten, bis die Erdäpfel wirklich gar und somit weich geworden sind. Wenn du die Wahl hast, würde ich auf ausgesprochen festkochende Sorten verzichten, damit im Kartoffelbrei keine festen Stücke zurückbleiben.

Zu cremigem Kartoffelbrei gehört eine „Butterflocke“ und Milch. Auf diese Weise ergibt sich der leckere Geschmack, der an Kindheit und zu Hause erinnert.

Milch und Muskatnuss gehören in einen Kartoffelbrei

Muskat zum Kartoffelstampf?

Ob man dem Kartoffelstampf noch geriebene Muskatnuss zugibt, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Beachte beim Kauf von ganzen Muskatnüssen, dass diese von einer harten Schale umgeben werden. Sie schützen das Aroma. Diese Schale musst du entfernen, bevor du die Muskatnuss reiben kannst. Schlage dazu mit dem Rücken einen großen Messers ein paar mal gegen die Schale. Dann bricht sie auf, ohne dass der Inhalt beschädigt wird.

Übrigens, die in der Muskatnuss enthaltenen Öle können beim Menschen Rauschzustände auslösen. Solche Nebenwirkungen sind bei üblicher Dosierung allerdings nicht zu befürchten.

Kartoffelbrei

Kartoffelbrei / Kartoffelstampf

Rezept drucken
GerichtHauptgang
Vorbereitungszeit20 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Arbeitszeit40 Minuten
Portionen6 Personen

Zutaten

  • 1000 g Kartoffeln
  • 200 ml Milch
  • 25 g Butter
  • 1 tl Pfeffer frisch gemahlen
  • 0,5 Stück Muskatnuss
  • Salz

* Der Warenkorb wird beim Click automatisch gefüllt, ihr werdet weitergeleitet

Anleitungen

  • Schäle die Kartoffeln, teile mittlere und viertel große Exemplare. Durch das Zerteilen verkürzt sich die Kochzeit. Gib die rohen Kartoffelstücke in einen Kochtopf. Fülle so viel Wasser in den Topf, dass die Kartoffeln komplett bedeckt sind. Gib 2-3 Tl Salz in das Wasser. Koche die Kartoffeln bis sie völlig gar, also sehr weich geworden sind. In der Zwischenzeit erwärme die Milch. Gieße die Kartoffeln ab und gebe sie in den Kochtopf zurück. Lege das Butterstück zu den heißen Kartoffeln.
    Kartoffelstampf
  • Stampfe die Kartoffeln und gieße dann die warme Milch in den Kochtopf. Verrühre den Inhalt, bis eine cremige Masse entstanden ist. Schmecke die Kartoffelbrei mit Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss ab.
    Kartoffelbrei