Aus dem Wok: Süß-saures Orangen-Hühnchen

Orangen Hühnchen

Das fruchtig süß-saure Orangen-Hühnchen

Bei dem Wok-Gericht das wir dir heute vorstellen möchten, vereinen sich der Geschmack der Orange, eine dezente Honig-Note, Kokos und Ingwer zu einer fruchtig süß-sauren Sauce. Das ideale Essen auch für einen heißen Sommertag! Das Hähnchenfleisch wird mit dieser Zubereitungsart außen knusprig und bleibt innen saftig. Wir haben es vor dem Anbraten mit Limetten- und Ingwer-Pulver bestreut. Beide Gewürze überstehen das Anbraten im Wok unbeschadet und aromatisieren das Hähnchenfleisch perfekt.
Wir empfehlen dir dazu die Gewürze von StaySpiced!. Das Ingwerpulver z.B. besitzt die ganze Bandbreite an Aromen, die Ingwer zu bieten hat. Schon beim Öffnen der Dose durftet es asiatisch frisch.
Für das Orangen-Hühnchen habe ich zum ersten mal Kokoscreme Pulver eingesetzt. Wenn man es in einer Flüssigkeit verrührt, erhält man eine ganz besonders aromatische und geschmacklich ausgewogene Kokoscreme. Ein echter Vorteil gegenüber Kokosmilch aus der Konservendose. Hier hatte ich schon Produkte, die einen merkwürdigen Beigeschmack hatten.

Tipps für den hygenischen Umgang mit Geflügel erhälst du hier.

Wo bekomme ich Orangen mit unbehandelter Schale her?

Zitronen und Limetten werden heute zum Glück in so gut wie jedem Supermarkt auch mit unbehandelter Schale angeboten. Bei Orangen ist das leider nicht immer das Fall – besonders im Sommer. Der Gang in einen Bio-Supermarkt hilft aber meistens weiter.

Kochen mit dem Wok

Mach ihn heiß!

Das Kochen mit dem Wok ist schon seit vielen Jahren auch bei uns in Europa sehr beliebt. Die kurzen Zubereitungszeiten sorgen für frische und gesunde Gerichte. Damit Gemüse aus dem Wok knackig bleibt und wertvolle Inhaltsstoffe nicht verloren gehen, muss es schnell gehen, wenn man mit dem Wok kocht. Aus diesem Grund brauchst du hohe Temperaturen, um die Zutaten kurz anzubraten zu können. Wenn du den Wok auf einem Herd betreibst, solltest du immer zunächst mit voller Leistung arbeiten.
Viel Hitze kannst du auch mit einem Grill an den Wok bringen. Manche Grill-Hersteller bieten eigene Serien mit Kochgeräten an, die meist auch einen Wok beinhalten.

Feuer frei für den Wok

Aber auch mit einem günstigen Wok aus dem Asia-Laden macht das Kochen auf dem Grill Spaß. Die müssen jedoch meist eingebrannt werden, damit sie auf Dauer keinen Rost ansetzen. Dabei wird die gesamte Oberfläche des Woks mit einem Pflanzenöl (z.B. von der Sonnenblume) bestrichen und dann so lange auf 200°C erhitzt, bis sich eine schützende Patina gebildet hat. Das sollte man nicht in geschlossenen Räumen machen, weil es beim Einbrennen raucht.
Wichtig ist der sicherer Stand des Woks auf dem Grillrost. Manche Hersteller bieten einen Grillrost mit einer Aussparung an, in der der Wok Platz findet.

Wir haben für diesen Artikel keine finanzielle Unterstützung bekommen und verwenden nur Produkte, von denen wir auch überzeugt sind. Wir bedanken uns aber bei der Firma Stayspiced.com * für das kostenlose Produktmuster, daher kennzeichnen wir diesen Beitrag als Anzeige/Werbung. Die verwendeten Gewürze könnt ihr z.B. hier bestellen *

Mise en Place

Damit es beim Kochen mit dem Wok schnell geht, solltest du außerdem alle Zutaten einsatzbereit neben dem Wok stehen haben, bevor du loslegst. „Mise en Place“ sagen die Franzosen zu dieser Vorbereitung des Arbeitsplatzes.

Alles vorbereitet für das süß-saure Orangen-Hühnchen

In kleinen Portionen

Damit der Wok beim Betrieb die hohen Temperaturen nicht verliert, ist es wichtig, ihn nicht mit kalten Zutaten zu überladen. Gib die Zutaten immer in kleine Portionen in den Wok, brate sie kurz und scharf an und entnimm sie wieder. Fahre dann mit der nächsten Portion fort. Am Ende kann man dann alle zubereiteten Zutaten im Wok wieder vereinen und direkt aus dem Wok servieren.

am Ende alles vereint und bereit zum Servieren
Orangen Hühnchen

Aus dem Wok: Orangen-Hühnchen

Rezept drucken
GerichtHauptgang
KeywordHuhn
Vorbereitungszeit45 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde
Arbeitszeit1 Stunde 45 Minuten
Portionen6 Portionen

Zutaten

  • 1200 g Hähnchenbrustfilets
  • 3 Paprika rot
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 5 Möhren
  • 3 Bio-Orangen
  • 3 el Kokospulver oder Kokosmilch
  • 500 ml Orangensaft 100% Saftanteil
  • 3 tl Speisestärke
  • 2 el Honig
  • 30 ml Reisessig
  • 70 ml Sojasoße
  • 4 el Mehl
  • Pflanzenöl, hocherhitzbar z.B. Raps oder Sonnenblume
  • 2 el Sesamöl dunkel
  • Chilipulver Schärfe nach Geschmack
  • 2 el Ingwerpulver
  • 1 el gemahlene Limettenblätter optional
  • Sesamkörner
Warenkorb erstellen

* Der Warenkorb wird beim Click automatisch gefüllt, ihr werdet weitergeleitet

Anleitungen

  • Schneide die Paprika und die Möhren in mundgerechte Stücke. Die Frühlingszwiebeln zerkleinere in feine Ringe. Verwende eine Reibe um den orangen Teil der Schale von den Bio-Orangen zu entfernen. Lasse den hellen Teil der Schale an der Orange, da dieser bitter schmeckt und nicht im Essen landen soll. Presse die Orangen als nächstes aus.
    Orangen Hühnchen Zutaten
  • Vereine Orangenschale und den Saft in einem Becher oder Krug und gib den Orangensaft aus der Flasche dazu. Gib zu dem Saft die Stärke. Füge dann das Kokospulver (oder die Kokosmilch) zu dem Saft und verrühre den gesamten Inhalt sorgfältig.
    StaySpiced! Kokoscreme Pulver
  • Zerschneide die Hähnchenbrustfilets in mundgerechte Würfel und bestreue das Fleisch mit dem Mehl, dem Ingwerpulver und den gemahlene Limettenblätter. Vermenge alles, bis die Pulver am Fleisch haften.
    StaySpiced! Ingwer und Limette
  • Erhitze den Wok stark. Gib das Sesam- und das Pflanzenöl in den Wok. Brate das Fleisch in Portionen a 400g-500g scharf an, bis es Farbe angenommen hat. Entnimm das Fleisch dem Wok und fahre mit der nächsten Portion fort. Stelle das angebratene Hähnchenfleisch in einer Schale bereit.
    Hühnchen im Wok
  • Brate auch die Paprika, und die Möhren mit etwas von dem Öl scharf an. Gib nach ein paar Minuten das angebratene Fleisch wieder in den Wok.
    Gemüse im Wok
  • Gieße nach ein paar weiteren Minuten den vorbereiteten Orangensaft mit der Schale, der Stärke und dem Kokos in den Wok. Rühe den Inhalt des Woks gut um und lasse den Inhalt für 15 Minuten kochen. Gib dann den Reisessig, die Sojasauce und den Honig in den Wok. Rühe wieder gründlich um und lasse das Essen noch einmal für 5 Minuten leicht kochen. Wenn der Inhalt des Woks zu dickflüssig wird, verdünne ihn mit etwas Orangensaft. Gib nun noch die Frühlingszwiebeln in den Wok.
    Orangen Hühnchen aus dem Wok
  • Prüfe, ob der Möhren weich genug sind, um sie zu servieren. Sie sollten noch bissfest, aber nicht mehr hart sein. Schmecke das Orangen-Hühnchen mit Salz, dem Chili- und Ingwerpulver ab. Eine Zugabe von Salz ist aufgrund der Sojasauce unter Umständen nicht nötig. Erhitze die Sesamkörner in einer kleinen Pfanne ohne Fett, bis sie hellbraun geworden sind. Sie entfalten dabei ihr volles Aroma.
    Orangen Hühnchen aus dem Wok
  • Serviere das süß-saure Orangen-Hühnchen aus dem Wok mit Jasmin- oder Basmati-Reis. Streue die Sesamkörner über des Essen.
    Orangen Hühnchen StaySpiced!

Mehr asiatisches aus dem Wok?

Rindfleisch Szechuan Art

Aus dem Wok: Rindfleisch Szechuan Art

Sichuan und Szechuan: Küche und Provinz Bei der Bezeichnung "Szechuan" ...
Weiterlesen …

Erprobte Rezepte für Wok-Gerichte

Rezepte für den Wok Asiatische inspiriertes Essen ist schon seit ...
Weiterlesen …
Orangen Hühnchen

Aus dem Wok: Süß-saures Orangen-Hühnchen

Das fruchtig süß-saure Orangen-Hühnchen Bei dem Wok-Gericht das wir dir ...
Weiterlesen …
Gong Bao Chicken

Aus dem Wok: Gong Bao Chicken

Was ist Gong Bao Chicken? Gong Bao Chicken ist ein ...
Weiterlesen …
Wird geladen...