Hot Dogs mit Mac and Cheese

Der DoggieRoast für den perfekten Hot Dog

Einmal im Jahr räume ich das Regal mit meinem Grillzubehör auf. Ganz hinten in der Ecke habe ich dabei meine DoggieRoasts von “Klaus grillt” wiederentdeckt. Dass diese vielseitigen Grillhelfer bei mir in Vergessenheit geraten waren, ist nicht gerechtfertigt, denn sie sind in vielerlei Hinsicht nützlich. Nachdem ich sie aus der hinteren Ecke des Regal gefischt und entstaubt hatte, wollte ich sie für ihren Haupteinsatzzweck verwenden, nämlich dem Aufbacken von Hot Dog Brötchen. Wie kann dieses gebogene Stück Edelstahl bei der Zubereitung von Hot Dogs helfen? Wenn man das Hot Dog Brötchen konventionell auf den Grill legt, bäckt es zwar von außen auf, innen wird es aber bestenfalls warm. Der DoggieRoast sorgt für ein gleichmäßiges Aufbacken des gesamten Hot Dog Brötchens – auch an den Schnittflächen.

Nebenbei sind die DoggieRoasts, die von der Fa. Moesta BBQ vertrieben werden, auch ein geeigneter Halter für den Temperaturfühler eines Thermometers und können als Ablagen für Spieße verwendet werden. Es ist wichtig, die DoggieRoasts nach dem Aufheizen mit etwas temperaturbeständigem Pflanzenöl zu besprühen (Trennspray), damit die aufgeschnittenen Brötchen nicht darauf haften bleiben.

Alle hier vorgestellten Produkte haben wir selbst bezahlt und keine Vorteile für die Erwähnung erhalten.

Ein Luxus Hot Dog für den großen Hunger

Den Hot Dog den ich heute vorstellen möchte, ist nicht gerade etwas für Kalorienbewusste. Man sollte sie also in Maßen und nicht in Massen konsumieren. Denn zu dem Weißbrot, der BBQ-Sauce und dem Würstchen kommen noch Bacon und eine Portion Mac and Cheese. Eine leckere Kombination, aber kein Essen im Rahmen einer Diät ;-)! Insperiert hat mich ein amerikanischer Griller.

Brühwürstchen sollte man stets im Wasserbad erwärmt und nicht grillen. Egal ob Bockwürstchen, Wiener oder Frankfurter, sie alle enthalten Pökelsalz. Dieses Salz reagiert bei hohen Temperaturen mit dem Eiweiß aus dem Fleisch zu Verbindungen, die krebserregend sein können.

Hot Dog Brötchen selbst backen

Das Rezept dieser Seite bietet dir eine Anleitung zum Backen eigenen hot Dog Brötchen. Inzwischen kann man aber auch “Hot Dog Buns aus Brioche-Teig” kaufen, die eine leckere und einfache Alternative sind.

Mac and Cheese Hot Dogs mit dem DoggieRoast

Rezept drucken
GerichtHauptgang
Land & RegionAmerikanisch
KeywordSchwein
Vorbereitungszeit1 Stunde
Zubereitungszeit1 Stunde
Arbeitszeit2 Stunden
Portionen6 Hot Dogs XXL

Zutaten

für die Hot Dog Brötchen

  • 330 g Mehl
  • 180 ml Milch
  • 40 g Butter
  • 5 g Salz
  • 15 g Zucker
  • 0,5 Würfel frische Hefe
  • 1 Ei
  • 20 g Mehl zur Verarbeitung des Teigs

für das Mac and Cheese

  • 250 g Makkaroni
  • 100 g Gouda
  • 100 g Cheddar-Käse
  • 100 g Mozzarella
  • 200 ml Milch
  • 20 g Mehl
  • 30 g Butter
  • 100 ml Sahne
  • 2 el Worcestershire Sauce
  • Pfeffer
  • 0,5 tl Salz

alles andere

  • 6 Hot Dog-Würstchen
  • 12 Scheiben Bacon
  • 30 Scheiben Jalapeños aus dem Glas
  • BBQ-Sauce

Anleitungen

Hot Dog Brötchen

  • Die Milch mit dem Zucker und der Butter leicht erwärmen (ca 30 Grad). Die Butter muss vollständig geschmolzen sein. Dann die Hefe in die Flüssigkeit geben (zerbröseln). Die Flüssigkeit darf dabei nicht viel mehr als 30-40°C haben. Wenn die Flüssigkeit zu heiß ist, stirbt die Hefe ab und der Brötchen gehen nicht auf.
  • Etwa die Hälfte des Mehls mit dem Salz in einer Rührschüssel vermengen, die erwärmte Flüssigkeit dazugeben und alles gut verkneten. Das Ei verquirlen. Nach und nach gibt man nun unter Rühren das restliche Mehl und die HÄLFTE des Eies hinzu. Wenn alle Zutaten in der Schüssel sind, weitere 10 Minuten den Teig kneten.
  • Um den Teig zu formen muss man ggf. etwas zusätzliches Mehl verwenden, da er recht klebrig ist. Aus dem Teig gleichgroße Kugeln formen (ca. 110 g pro Brötchen) und diese zu "Teigwürsten" ausrollen, die gleich lang oder etwas kürzer sein sollen, wie die Würstchen aus Fleisch lang sind. Die Rohlinge mit dem restlichen Ei bestreichen.
  • Die Rohlinge auf ein Backblech legen, auf dem sich ein Stück Backpapier befindet, wo sie für 30-60 Minuten an einem warmen Ort gehen müssen. Da sich die Teigwürste in dieser Zeit und später beim Backen stark ausdehnen, sollte man sie mit viel Abstand zueinander auf das Blech legen.
  • Anschließend die Brötchen bei 220 Grad im vorgeheizten Ofen (KEINE UMLUFT) für ca. 10 - 12 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Vorsicht, durch das Ei werden die Brötchen schnell dunkel.

Mac and Cheese

  • Die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen, bis sie vollständig flüssig ist und die Bläschen verschwunden sind. Dabei sollte man aufpassen, dass die Butter nicht überhitzt. Die Hitze weiter reduzieren und einen Esslöffel Mehl dazu geben. Dieses mit einem Schneebesen verrühren und den nächsten Löffel Mehl zugeben. So weiter verfahren, bis sich das Mehl vollständig im Topf befindet. Nun die Milch, die Sahne, die Worcestershire Sauce und den Pfeffer einrühren. Wenn dabei kleine Klümpchen entstehen, ist das kein Grund zur Panik. Sie verschwinden innerhalb der nächsten 10 Minuten, in denen die Mehlschwitze ganz leicht vor sich hin köchelt. Den Herd dabei auf niedriger Stufe betreiben und die zähe Masse immer wieder intensiv umrühren, sonst brennt sie am Boden sehr leicht an.
  • Während die Mehlschwitze ganz leicht köchelt, die Nudeln al dente in Salzwasser kochen. Sie sollten - wie immer bei Aufläufen - nicht zu weich gekocht werden, da sie bei der weiteren Verarbeitung nachgaren. Den Käse ggf. reiben, wenn er nicht schon entsprechend vorliegt.
  • Die Nudeln abgießen, sofort mit dem Käse, dem Salz und der heißen Mehlschwitze in einer großen Schüssel vereinen und gründlich umrühren, bis alle Zutaten gleichmäßig verteilt sind. Mac and Cheese warm stellen, bis sie zum Einsatz kommen.

Vorbereitung der Hot Dogs

  • Den Bacon in einer Pfanne knusprig anbraten.
  • Wasser zum Kochen bringen, von der Platte nehmen und die Würstchen für 8 Minuten in das heiße Wasser legen. Auf diese Weise platzen sie nicht auf.
  • Die DoggieRoasts mit direkter Hitze auf dem Grill aufheizen.
  • Den Grill kurz ausmachen und die DoggieRoasts mit Trennspray einsprühen. Achtung, Trennspray niemals in eine Flamme sprühen, da sonst eine starke Verletzungsgefahr besteht!
  • Den Grill wieder starten, die Hot Dog-Brötchen aufschneiden und auf den DoggieRoasts aufsetzen. Den Deckel des Grills schließen und warten, bis die Schnittfläche leicht gebräunt ist. Das dauert nicht länger als 2-3 Minuten.

Zusammenbau

  • Das getoastete Brötchen an den Rändern mit der BBQ-Sauce bestreichen und das Würstchen einlegen. Die Schnittflächen mit je einer Scheibe vom Bacon auskleiden. Eine Portion von dem Mac and Cheese in das Hot Dog füllen.
  • Mac and Cheese mit einer extra Portion Käse toppen.
  • Die Jalapeño-Scheiben auflegen und den Hot Dog bei ca. 200°C kurz auf den Warmhalterost des Grills legen, bis der Käse geschmolzen ist.
  • Ich habe den Hot Dog mit Pommes serviert.