Curry mit Süßkartoffeln und Aprikosen aus dem Dutch Oven

Ein Curry der besonderen Art

Mit guten Freunden kochen – für mich eine der schönsten Dinge, die man in der Freizeit tun kann. Für so einen Abend besonders gut geeignet ist die indische Küche. Nicht zu kompliziert und zeitaufwendig und doch exotisch besonders. Auch die Zutaten bekommt man heute in jedem gut sortierten Supermarkt. In dem Fall hat eine gute Freundin nicht nur beim Kochen geholfen, sondern auch die Fotos mitgestaltet, die hier zu sehen sind.

Als Vorspeise gab es eine indische Linsensuppe und als Hauptgang ein Curry mit Süßkartoffen und Aprikosen – beides ganz besonders lecker! Zu dem Curry passt eine frisch-fruchtige  Joghurt-Creme perfekt.

Das Curry sollte sich deutlich von dem beliebten aber häufig zubereiteten “Chicken Tikka Masala” unterscheiden – und das ist dank der Zutaten auch gelungen.

Indisches Curry aus dem Dutch Oven

Rezept drucken
GerichtHauptgang
Land & RegionIndisch
Vorbereitungszeit1 Stunde
Zubereitungszeit45 Minuten
Arbeitszeit1 Stunde 45 Minuten
Portionen8 Personen

Zutaten

für das Curry

  • 1300 g Hähnchenbrustfilet
  • 3 Süßkartoffeln mittelgroß
  • 5 Möhren
  • 80 g Ingwer
  • 6 Chilies
  • 5 Zwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 10 Aprikosen
  • 1 tl Safranfäden
  • 0,5 tl Zimt
  • 3 tl Fenchelsamen
  • 3 tl helle Senfkörner
  • 3 tl dunkle Senfkörner
  • 3 tl Koriandersamen
  • 1 tl Kreuzkümmel (Cumin)
  • 400 ml Kokosmilch aus der Dose
  • 200 g saure Sahne
  • 0,8 Liter Wasser
  • 1 tl Salz
  • Koriander frisch
  • Sonnenblumenöl

für die Joghurtcreme

  • 500 g türkischer Joghurt
  • 1 Bio-Limette
  • 10 Blätter Minze frisch
  • 0,5 grüne Gurke
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

Joghurtcreme

  • Die Gurke in feine Streifen schneiden, die Minze hacken, von der Limette die Schale abreiben und auspressen. Alles mit dem Joghurt mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

indisches Curry aus dem Dutch Oven

  • Koriandersaat, helle und dunkle Senfkörner, Kreuzkümmel und Fenchel in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis erster Rauch aufsteigt. Den Ingwer, die Zwiebeln und den Knoblauch schälen.
  • Den geschälten Ingwer, den Knoblauch und die gerösteten Gewürze in einen Mixer geben und diesen starten. Nun so lange langsam Wasser zugeben, bis der Mixer alle Zutaten zu einer Paste püriert hat. Das Hähnchenfleisch mit der Curry-Paste für mindestens 30 Minuten marinieren.
  • In dieser Zeit die Safranfäden in Wasser einweichen und den Koriander hacken. Die Süßkartoffeln schälen und würfeln, die Möhren schälen und in Stifte schneiden, die Chilischoten in Ringe schneiden, die Aprikosen entsteinen und vierteln.
  • Das Öl im Dutch Oven erhitzen und Möhren, Süßkartoffeln und die Zwiebeln für 5 Minuten darin anschwitzen.
  • Das Fleisch mit der Curry-Paste zugeben und alles für 10 Minuten anbraten lassen.
  • Das Salz im Wasser auflösen und zusammen mit der Kokosmilch, der sauren Sahne und dem Zimt zugeben. Das Curry für ca. 20 Minuten bei niediger Hitze vorsichtig kochen lassen. Dann erst die Aprikosen zugeben und das Curry weitere 5 Minuten köcheln lassen. Das Curry mit Salz abschmecken.
  • Den Dutch Oven vom Grill nehmen, wenn das Gemüse den gewünschten Gargrad erreicht hat. Nun erst den in Wasser aufgelösten Safran über ein Sieb zugeben und untermischen.
  • Das indische Curry aus dem Dutch Oven mit dem gehackten Koriander garnieren. Serviere es mit der Joghurtcreme.

Mehr indische Rezepte?
Bhatura

Bhatura (indisches Ballonbrot)

So gelingen Bhatura wie beim Inder Mir hat eine Freundin ...
Weiterlesen …

Indische Linsensuppe

Soul Food aus Indien - ganz einfach Mit guten Freunden ...
Weiterlesen …

Curry mit Süßkartoffeln und Aprikosen aus dem Dutch Oven

Ein Curry der besonderen Art Mit guten Freunden kochen - ...
Weiterlesen …

Chicken Tikka Masala

Dieses Curry habe ich vor vielen Jahren so häufig zubereitet, ...
Weiterlesen …