Schweinefilet Sous-vide gegart – unendlich zart

Schweinefilet mit Spargel und Kartoffelauflauf

Schweinefilet aus dem Sous-vide Garer

Wer Schweinefilet schon einmal zu lange gegrillt hat weiß, dass kann leicht eine trockene Angelegenheit werden. Auch der Geschmack ist recht fade, wenn man nicht mit entsprechenden Gewürzen und Zutaten gegensteuert. Der Grund für diese beiden Probleme ist der niedrige Fettgehalt von Schweinefilet. Schweinefilet ist wie gemacht für die Zubereitung mit einem Sous-vide Garer. Der Aufwand dafür ist viel kleiner, als du vielleicht denkst.

Was für Vorteile hat Sous-vide für das Schweinefilet?

Wenn man das Fleisch im Sous-vide Garer zubereitet, bleibt das Fleisch zart, saftig und bekommt im Vakuumbeutel besonders viele Aromen ab. Dabei ist die Zubereitung sehr leicht durchzuführen und gut vorzubereiten.

Für dieses Rezept brauchst du einen Sous-vide Garer* und einen Grill oder eine Grillpfanne. Grundsätzliches über das Sous-vide Verfahren erfährst du in diesem Beitrag. In einem ersten Schritt gart das Schweinefilet bei 59°C für 2 Stunden. Dabei haben die Gewürze Zeit, das Fleisch zu aromatisieren. Aromen können durch den Beutel nicht entweichen. Durch die schonende und langsame Zubereitung bleibt der Fleischsaft erhalten.

Verwende für die Sous-vide Zubereitung nur ganz besonders frisches Fleisch, damit sich möglichst wenig Bakterien während der Zubereitung vermehren können.

Sous-vide Garer und der Grill

Was zunächst so klingt, als wenn es nicht zusammen passt, ergänzt sich hervorragend. Der Sous-vide Garer, den man am besten im Haus betreibt und der Grill, der ein “Außenspezialist” für Röstaromen ist. Das Fleisch kommt zart und aromatisch aus dem Sous-vide Garer, ist aber an der Oberfläche noch sehr blass. In einem zweiten Schritt wird deshalb die Oberfläche des Schweinefilets kurz scharf gegrillt. Dadurch bekommst du Farbe auf die Oberfläche des Fleischs. Statt eines Grill kannst du auch eine Grillpfanne verwenden.

Was passt zu dem Schweinefilet?

Ein idealer Partner für das Fleisch ist Spargel. Er lässt sich parallel im Sous-vide Garer zubereiten. Lege den Beutel mit dem Spargel eine Stunde nach dem Fleisch mit in das Wasserbad. Entnimmst du ihn nach einer Stunde dem Beutel, ist der Spargel noch sehr bissfest. Wer das edle Gemüse etwas weicher mag, erhöht die Temperatur des Wasserbades auf 88°C, nachdem das Schweinefilet entnommen wurde. Gibt dem Spargel weitere 15 Minuten Zeit, dann ist er weicher.

Dazu passt natürlich die berühmte Sauce hollandaise, die du ganz leicht in einem Mixer herstellen kannst. Um sie auf die richtige Temperatur zu bringen, kannst du auch sie in einen Beutel füllen und in das Wasserbad legen. Das einzige was sie nicht verträgt, sind Temperaturen über 99°C. In diesem Fall gerinnt das Eigelb und die Sauce hollandaise wird unansehnlich. Außerdem haben wir unser Menü mit diesem leckeren Kartoffelgratin abgerundet.

Gewürze

Wir haben Koriandersamen, ein wenig Kreuzkümmel (Cumin) und Rosmarin für die Aromatisierung des Schweinefilets verwendet. Um daraus eine Mischung herzustellen, haben wir einen Mörder verwendet. Du kannst Gewürze und Kräuter aber auch schon vorgemahlen kaufen und direkt einsetzen. Wenn du frischen Rosmarin verwenden willst, kannst du einen kleine Zweig direkt mit in den Beutel geben.

Schweinefilet mit Spargel und Kartoffelauflauf

Schweinefilet Sous-vide gegart

Rezept drucken
GerichtHauptgang
KeywordSchwein
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit2 Stunden
Arbeitszeit2 Stunden 10 Minuten
Portionen5 Personen

Zutaten

  • 1000 g Schweinefilet
  • 1 el Koriandersamen
  • 1 tl Meersalz grob
  • 1 Prise Kreuzkümmel (Cumin)
  • 0,5 tl Rosmarinpulver
  • 2 el Sonnenblumenöl
  • 1 tl Pfefferkörner

* Der Warenkorb wird beim Click automatisch gefüllt, ihr werdet weitergeleitet

Anleitungen

  • Spüle das Schweinefilet unter kaltem Wasser ab und tupfe es trocken. Befreie das Schweinefilet von Silberhaut, indem du mit einem scharfen und spitzen Messer unter diese silbrige Haut fährst. Schneide diese Teile dann der Länge nach ab. Gebe das Salz, den Koriandersamen, die Pfefferkörner und den Kreuzkümmel in einen Mörser und zerkleinere die Gewürze zu einem Pulver. Alternativ kannst du fertig gemahlene Gewürze verwenden.
    Schweinefilet pariert
  • Schlage das obere Ende des Vakuumbeutels mehrfach ein und lege dann das Schweinefilet rein. Das hat den Vorteil, dass das obere Ende sauber bleibt und sich später besser verschweißen lässt. Gebe nun die gemahlenen Gewürze, den Rosmarin und das Sonnenblumenöl in den Beutel. Wähle an deinem Sous-vide Stick eine Temperatur von 59°C vor und warte, bis das Wasserbad temperiert ist. Ziehe die Luft mit Hilfe eines Folienschweißgeräts aus dem Beutel und verschweiße ihn doppelt.
    Sous vide Garer
  • Lege das Schweinefilet im Vakuumbeutel in das Wasserbad und belasse es dort für zwei Stunden.
    Schweinefilet Sous Vide
  • Heizen einen Grill oder eine Grillpfanne mit hoher Temperatur vor. Entnehme das Schweinefilet nach zwei Stunden dem Wasserbad und befreie es aus dem Beutel. Grille des Schweinefilet von allen Seite kurz scharf an. Überprüfe mit einem Fleischthermometer die Kerntemperatur. Bei 63 C nimm das Schweinefilet vom Grill. So kommt es wunderbar saftig auf den Teller.
    Schweinefilet grillen
  • Nun kannst du das Schweinefilet aufschneiden und zusammen mit den anderen Bestandteilen deines Menüs servieren.
    Schweinefilet mit Spargel und Kartoffelauflauf