Tzatziki selbst machen mit einem Trick

Tsatsiki mit griechischem Joghurt

Vorspeise aus Griechenland

Es existieren drei verschiedene Schreibweisen für den knoblauchhaltigen Joghurt, nämlich Zaziki, Tsatsiki und Tzatziki. Laut Google am häuftigsten verwendet wird “Tzatziki”. Der Duden empfiehlt “Zaziki”, kennt aber auch “Tsatsiki”. In allen drei Fällen handelt es sich natürlich um die beliebte Mischung aus griechischem Joghurt der 10 % Fett enthält, geraspelter Gurken, Knoblauch und Olivenöl. Abgeschmeckt wird mit Weissweinessig, Salz und Pfeffer. Auch Dickmilch ist eine geeignete Grundlage für dein Zaziki. Dickmilch und griechischer Joghurt lassen sich auch gut kombinieren.

Mit einem Trick besonders cremig: Wasserentzug

Bei der Zubereitung ist es wichtig, den Zutaten möglichst viel Wasser zu entziehen. Das betrifft den Joghurt und die Dickmilch, bei denen die Molke abgetrennt werden muss. In beiden Fällen bleibt eine gehaltvolle Masse zurück, die deinem Zaziki die gewünschte Cremigkeit gibt. Eine grüne Gurke besteht aus nicht viel mehr als Wasser und Geschmack. Auch hier würde das Wasser für eine flüssige Schicht auf dem Tsatsiki sorgen, wenn man es nicht abtrennt.

Tsatsiki
Zaziki wie beim Lieblings-Griechen

Zum Abtrennen des Wassers braucht man im privaten Umfeld nicht mehr als ein sauberes Geschirrtuch, das frei von Zusätzen wie Weichspülern usw. ist. Für die professionelle Gastronomie gibt es spezielle Produkte, die den gesetzlichen Anforderungen genügen (Passiertücher).

Griechischer Joghurt oder Dickmilch

Für mein Rezept das ich dir hier vorstellen möchte, habe ich Dickmilch und griechischen Joghurt kombiniert. Es ist aber auch möglich, sich für ein Milchprodukt zu entscheiden.

Tsatsiki mit griechischem Joghurt

Tzatziki selbst machen

Rezept drucken
GerichtVorspeise
Land & RegionGriechisch
Vorbereitungszeit30 Minuten
Arbeitszeit8 Stunden 30 Minuten
Portionen6 Personen

Zutaten

  • 1000 g Dickmilch
  • 200 g griechischer Joghurt mit 10 % Fettanteil
  • 1 grüne Gurke
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 el Olivenöl
  • 2 el Weissweinessig

* Der Warenkorb wird beim Click automatisch gefüllt, ihr werdet weitergeleitet

Anleitungen

  • Wasche ein sauberes Geschirrtuch gründlich mit reinem Leitungswasser aus und lege es in eine Schüssel (im professionellen Bereich müssen zugelassene Materialien eingesetzt werden). Fülle dort hinein die Dickmilch und den griechischen Joghurt.
    Dickmilch und Molke trennen für Tsatsiki
  • Falte das Handtuch zu einem Bündel. Schon bald beginnt die Molke auszulaufen.
    Dickmilch trennen für Tsatsiki
  • Lege das Handtuch in ein Sieb und stelle dieses in die Schüssel. Stelle alles in den Kühlschrank und gib den Milchprodukten 8-12 Stunden Zeit, sich von der Molke zu trennen.
    Dickmilch trennen für Tsatsiki
  • Überführe die Creme aus dem Handtuch in eine Schüssel. Wasche das Handtuch gründlich mit sauberem Leitungswasser aus.
    Zutatenfür Tsatsiki
  • Schneide die grüne Gurke der Länge nach auf. Entferne die Kerne und den weichen Teil der Gurke mit einem Löffel. Raspel den festen Teil mit der Schale in kleine Stücke und lege diese in das Handtuch. Presse die geraspelte Gurke kräftig mit dem Handtuch aus. Sofort läuft grüner Gurkensaft aus dem Handtuch.
    Gurke raspeln für Tsatsiki
  • Gib die ausgepressten Gurkenstücke zu der Creme in die Schüssel. Presse den Knoblauch in die Schüssel und schmeck dein Tsatsiki mit Salz, Pfeffer und dem Weissweinessig ab. Verteile das Olivenöl über dem Tsatsiki.
    Tsatsiki mit griechischem Joghurt