Asiatisches Rumpsteak

Kochen mit Jamie

Was könnte einen Mann dazu bewegen, den Suchlauf seines Fernsehers zu aktivieren, um den Sender “sixx” in die eh schon unendlich erscheinende Liste der Spartenkanäle aufzunehmen?

Wir verwenden nur Produkte, von denen wir auch überzeugt sind. Wir bedanken uns bei der Firma SPICEWORLD.at für das kostenlose Produktmuster, daher kennzeichnen wir diesen Beitrag als Anzeige/Werbung. Das Rezept funktioniert aber auch mit alternativen Produkten.

Programmzeitschriften sind ja schon seit Jahren aus der Mode gekommen, seitdem Netflix und Co. unseren Fernsehalltag dominieren. Aber vor ein paar Tagen hatte ich so eine Zeitschrift zusammen mit einem nostalgischen Gefühl im Bauch mal wieder in der Hand, weil der Flughafen auf dem ich gestrandet war, diese kostenlos anbot. Tja und dabei habe ich festgestellt, dass mein Lieblingskoch Jamie Oliver auf “sixx” eine “Free TV-Heimat” gefunden hat. Wenn man denn Zeit und Lust hat, kann man im Moment den ganzen Samstagmittag Jamie beim Kochen zuschauen. Nach erfolgreichem Sendersuchlauf ist “sixx” nun also auf Programmplatz 137 meines Fernsehers und schon nach wenigen Folgen hat mir ein Rezept so gut gefallen, dass ich es unbedingt nachkochen wollte. Wie immer hat es sich gelohnt! Wenn Ihr aus dem Berliner Raum stammt, dann könnt ihr mal bei den Fleischrebellen.de vorbeischauen, dort könnt ihr z.B. hervorragendes Rumpsteak (Werbung) bestellen

Von einem Rumpsteak wird der Fettrand abgetrennt, in kleine Würfel geschnitten und in einer heißen Pfanne ausgelassen. In diesem Fett werden Ingwer-Stifte frittiert. Und auch das gewürfelte magere Rindfleisch wird dann in diesem Fett scharf angebraten. Am Ende wird alles mit Misopaste, Honig und Essig abgerundet und auf einem blanchieren Pak Choi serviert.

Asiatisches Rumpsteak mit Ingwer

Rezept drucken
GerichtHauptgang
KeywordRind
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Arbeitszeit50 Minuten
Portionen4 Portionen

Zutaten

  • 3 Scheiben Rumpsteak dick geschnitten, mit Fettrand
  • 2 Pak choi
  • 3 el Misopaste rot
  • 80 g Ingwer
  • 3 tl Honig
  • 3 el Rotweinessig
  • Barbecue Rub für Rindfleisch
  • Salz

Anleitungen

  • Den Fettrand der Rumpsteaks abtrennen und...
  • ...die dann folgende Sehne mit einem scharfen Messer entfernen.
  • Den Fettrand in kleine Würfel schneiden. Den Ingwer schälen und die kleine Stifte schneiden.
  • Das Fleisch in große Würfel schneiden und mit einem BBQ-Rub bestreuen, der gut zu Rindfleisch passt.
  • Die Rindfleischwürfel nun mit der Misopaste vermischen.
  • Eine Pfanne stark erhitzen und die Fettwürfel darin auslassen.
  • Die Ingwer-Stifte in die Pfanne geben, wenn die Würfel ganz braun geworden sind und das Fett ausgetreten ist.
  • Wenn auch die Ingwer-Stift Farbe angenommen haben, die Reste der Würfel und den Ingwer aus der Pfanne nehmen, dass flüssige Fett aber darin belassen. Das Fleisch scharf anbraten und den Honig verteilen. Den Inhalt der Pfanne ständig umrühren, damit nichts anbrennt.
  • Das Fleisch mit dem Rotweinessig ablöschen. Es entsteht eine pastöse Sauce, die das Fleisch umhüllt.
  • Die Pfanne zur Seite stellen und gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Den Pak Choi für 1 Minuten kochen und dann der Länge nach aufschneiden.
  • Den Inhalt der Pfanne auf dem Pak Choi verteilen.
  • Die frittierten Ingwer-Stifte mit den gebräunter Würfeln vom Fettrand über das Essen streuen.
  • Die Sauce aus der Pfanne ggf. mit wenig heißem Wasser verdünnen und über dem Essen verteilen.

Mehr Rezepte aus Asien?
vegane Udon Pfanne

Gebratene Udon-Nudeln: vegetarisch oder vegan

Udon (うどん) aus Japan Udon-Nudeln aus Japan werden aus nur ...
Weiterlesen …
asiatische Suppe aus dem Mixer

Schnell und einfach – die Suppe aus dem Mixer

Asiatisch inspirierte Suppe aus dem Mixer Du bist auf der ...
Weiterlesen …

Erprobte Rezepte für Wok-Gerichte

Rezepte für den Wok Asiatische inspiriertes Essen ist schon seit ...
Weiterlesen …
Feuerplatte mit Asia Nudeln

Asia-Nudeln von der Feuerplatte

Asiatisch gebratene Nudeln Asiatische Nudeln, gebraten auf einer heißen Platte, ...
Weiterlesen …