Garnelen mit grünem Spargel von der Feuerplatte

Garnelen mit Spargel von der Feuerplatte

Leichte Küche von der Feuerplatte

Dass Fleisch von der Feuerplatte * besonders gut schmeckt, weil es sehr heiß angebraten werden kann und von dem Rauch des Feuers aromatisiert wird, haben wir an dieser Stelle schon oft gezeigt. Aber es gibt auch leckere Alternativen, die wir in diesem Beitrag aufzeigen wollen. “Garnelen und Spargel” sind zwei, die gut zusammenpassen und wie gemacht dafür sind, auf der Feuerplatte gegrillt zu werden. Daraus ergibt es ein leichtes “low carb” Gericht, dass als Vor- und Hauptspeise geeignet ist.

Qualität ist Trumpf!

Wenn man Garnelen auf der Feuerplatte oder einer Plancha zubereiten will, sollte man beim Einkauf darauf achten, dass diese nicht zu klein sind und mit dem Panzer (Schale) verkauft werden. Beides ist wichtig, damit sie beim Grillen nicht trocken werden. Der Panzer schützt die wertvollen Meeresfrüchte vor dem Austrocknen und sie bleiben aromatischer. Zusätzlich sollte man darauf achten, dass die Aufzucht umweltverträglich abläuft. Es gibt Betriebe, die eine ausgezeichnete Qualität anbieten und dabei auch noch an das Wohl der Tiere und die Umwelt denken. Werden hingegen bei der Aufzucht viele Chemikalien eingesetzt, kann das zu einem schlechten Geschmack der Garnelen und sogar allergischen Reaktionen führen. Man sollte beim Kauf also nicht zu sparsam sein!

Garnelen mit Spargel von der Feuerplatte
Garnelen, White Tiger, Südpazifik

Wir waren gespannt, wie sich diese Meeresfrüchte auf der Feuerplatte verhalten und vor allem wie sie schmecken.

Die Zubereitung des grünen Spargels

Doch zunächst zum Gemüse. Grüner und weißer Spargel stammen von der gleichen Pflanze – sie unterscheiden sich aber in der Erntemethode. Weißer Spargel hat während er wuchs das Sonnenlicht nie gesehen und wird unterirdisch geerntet. Grüner Spargel wird erst gestochen, wenn er an die Oberfläche gewachsen ist. Bei der Zubereitung hat er den großen Vorteil, dass er nicht geschält werden muss. Der grüne Spargel wird unter kaltem Wasser abgespült. Wenn man leicht auf das untere Ende einer Spargelstange drückt, wird man feststellen, dass diese ab einem bestimmten Punkt weicher wird, wenn man sich zur Spitze hin bewegt. Den harten unteren Teil sollte man entfernen. Dazu kann man die grünen Spargelstangen biegen. Die Stangen brechen dann an der Stelle, an der sie anfangen hart zu werden.

Grüner Spargel auf der Feuerplatte

Die Feuerplatte * wird mit etwas Raps- oder Sonnenblumenöl begossen und die Spargelstangen so aufgelegt, dass die dicken Enden zum Feuer hinzeigen. Auf diese Weise bekommen die Enden mehr Hitze ab als die zarten Spitzen. Der Spargel wird mit etwas Meersalz bestreut. Nach 10 bis 15 Minuten ist er gar und kann serviert werden.

Die Zubereitung der Garnelen

Wir haben die Garnelen nach der Lieferung in den Kühlschrank gelegt, um sie ein paar Stunden später zu verarbeiten. Der Darm der Tiere wurde vom Hersteller bereits entfernt. Um den Darm zu entfernen, wurde die Seite gegenüber der Füße aufgeschnitten. Auf den beiden folgenden Fotos ist das gut zu erkennen. Hier und da haben wir noch etwas nachgearbeitet und letzte Restes des Eises entfernt.

Die Garnelen werden in einem Teil des Grills oder der Feuerplatte* zubereitet, der eine mittlere Hitze besitzt, d.h. Temperaturen von 180-200°C hat. Die Feuerplatte oder die Placha sind so ideal für die Zubereitung, weil man sie mit Knoblauchöl begiessen kann, bevor die Garnelen aufgelegt werden. Knoblauchöl kann man ganz leicht selbst herstellen, indem man Raps- oder Sonnenblumenöl in eine Schüssel gießt und einige Knoblauchzehen über eine Presse zugibt. Das Öl wird dann in eine Flasche aus Glas (z.B. eine leere und gereinigte Ketchupflasche) gefüllt und im Kühlschrank aufbewahrt.

Garnelen mit Spargel von der Feuerplatte
Garnelen mit Spargel von der Feuerplatte

Wenn das Öl heiß geworden ist, werden die Garnelen aufgelegt. Dann werden sie mit etwas frischem Meersalz bestreut. Schon nach 1-2 Minuten werden sie gewendet.

Garnelen mit Spargel von der Feuerplatte
Die Meeresfrüchte werden mit Meersalz gesalzen :-).

Sie sind gar, sobald das Fleisch der Garnelen weiß geworden ist. Bevor sie von der Feuerplatte oder Placha genommen werden, werden sie mit dem Saft einer frischen Zitrone begossen.

Wie hat es geschmeckt?

Nach der Zubereitung auf der Feuerplatte lässt sich der Panzer der Garnelen ganz leicht entfernen, da er sich durch die Hitze weiter gelöst hat. Dafür schneidet man den hinteren Teil (Schwanzfächer) ab. Das Garnelenfleisch kann dann ganz leicht entnommen werden. Durch die beeindruckende Größe und die beim Grillen vorhandene Schale schmecken die Garnelen saftig, nussig und frisch!
Fazit: die Fleischrebellen kennen sich nicht nur mit hervorragendem Fleisch aus, sie liefern auch in der Kategorie “aus dem Meer” beste Qualität ab.

Garnelen mit Spargel von der Feuerplatte
Ein Teller voll Sonnenschein: Garnelen sind gut für die Zubereitung auf der Feuerplatte geeignet!

Der Spargel passt hervorragend zu den aromatischen Garnelen. Dazu reicht man am besten Baguette und einen Weißwein. Auch Kräuterbutter passt dazu, allerdings sind die Garnelen zu schade, um die darin zu ertränken. Das fein nussige Aromas spricht am besten für sich selbst.

Mehr von der Feuerplatte?

Cevapcici

Das Geheimnis umwerfend leckerer Ćevapčići

"Prijatno i uspesan rad sa nasim rezeptom vam zeli Futterattacke." ...
Weiterlesen …
Croissants mit Schincken und Käse auf der Feuerplatte

Frühstück und Brunch von der Feuerplatte

Die Feuerplatte am Morgen Mit der Feuerplatte bringen die meisten ...
Weiterlesen …
Feuerplatte auf dem Kugelgrill

Feuerplatte 2021: Kaufen, Aufbauen, Einbrennen, Reinigen und Zubehör auswählen

Tipps zum Thema Feuerplatte In den letzten vier Jahren hat ...
Weiterlesen …
Tapas Rezepte für dein Tapas-Buffet

Tapas-Rezept: Pollo con ciruelas (Hähnchen mit Pflaumen)

Tapas selber machen Spanischer Rotwein schmeckt nicht nur in einer ...
Weiterlesen …
Wird geladen...