Panna cotta

Panna cotta
Panna cotta

Panna cotta ist Sahne mit viel Aroma

Panna cotta, das wohl bekannteste italienische Dessert, heißt übersetzt so viel wie „gekochte Sahne“. Und das ist auch schon fast alles was man tun muss, um diese leckere Kalorienbombe servieren zu können. Für die nötige Bindung sorgt Gelatine. Sahne ist bekanntlich eine tolle Grundlage für einen gelungenen Nachtisch, aber zusätzlicher Geschmack ist erforderlich, wenn die Panna cotta überzeugen soll. Da die Sahne bei der Zubereitung 10 Minuten kochen muss, eignet sich die echte Vanille um zusätzlichen Geschmack in das Dessert zu bekommen. Die fermentierten Schoten der bekanntesten Orchidee der Welt enthalten ein Mark, welches sich beim Kochen mit der Sahne verbindet und dieses unvergleichliche Aroma ergibt.
Alternativ kann ich den Einsatz von frischem Zitronengras empfehlen. Auch diese asiatische Gewürzpflanze, die man heute in vielen Supermärkten kaufen kann, gibt ihre zitronigen Aromen beim Kochen an die Sahne ab. Es spricht natürlich nichts dagegen, Vanille und Zitronengras in der Sahne zu kombinieren.

Panna cotta mit Heidelbeeren

Welche Sauce passt?

Panna cotta wird heute immer mit einer Sauce gereicht, um sie noch interessanter zu machen. Ich möchte an dieser Stelle die Herstellung einer Erdbeersauce vorstellen. Lecker ist aber auch der Einsatz von Waldbeeren. Diese fruchtigen Varianten passen ganz besonder gut in den Sommer. Wenn es draußen kälter ist, begeistert Karamellsauce auf der festen Sahne.

Sauce für die Panna cotta

Panna cotta stürzen oder nicht?

Panna cotta wird immer in kleinen Förmchen zubereitet. Man kann das Dessert aus den Förmchen stürzen und dann mit der Sauce begießen, nachdem die Gelatine im Kühlschrank gewirkt hat. Ich finde es besser,
die Panna Cotta im Glas herzustellen und darin gleich zu servieren. Perfekt geeignet sind die Teelichthalter von IKEA oder kleine Einweckgläser.

Die fruchtige Variante: Panna cotta mit Erdbeersauce

Herkunft

Schon seit dem 10. Jahrhundert soll dieses Dessert existieren und es wird vermutet, dass es aus dem Piemont stammt. Aber wer kann das heute noch mit Bestimmtheit sagen? Sicher hingegen ist, das dieser italienische Klassiker aus Sahne und Sauce auch heute noch die Herzen aller höhen schlagen lässt. Viel Spaß also bei der Herstellung und dieses Dolce Vita-Gefühl beim Genießen der süßen Versuchung.

Panna cotta

Panna cotta

Rezept drucken
GerichtDessert
Land & RegionItalienisch
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit10 Minuten
Arbeitszeit5 Stunden 40 Minuten
Portionen8 Personen

Zutaten

für die Panna cotta

  • 1200 g Schlagsahne
  • 2 Stangen Vanilleschoten oder Zitronengras
  • 120 g Zucker
  • 6 Blätter Gelatine, weiß
  • Minzblätter und Früchte für die Dekoration

für die Erdbeersauce

  • 800 g Erdbeeren frisch oder TK
  • 150 g Zucker
  • 4 el Speisestärke
  • 200 ml Wasser

* Der Warenkorb wird beim Click automatisch gefüllt, ihr werdet weitergeleitet

Anleitungen

Die Erdbeersauce

  • Die Erdbeeren waschen, vom Grün befreien, in einen großen Kochtopf geben und zusammen mit dem Wasser für 10 Minuten kochen lassen. Die Erdbeeren mit Hilfe eines Stabmixers im Kochtopf zu einem Brei verarbeiten. Von diesem Brei 4 Esslöffel in eine kleine Schüssel abnehmen und mit der Stärke vermischen. Den Inhalt der Schüssel so lange rühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Die Stärke-Mischung und den Zucker zu dem restlichen Erdbeerbrei im Topf geben und unter Rühren für ein paar Minuten aufkochen lassen. Die Sauce dickt nun an. Je dicker sie wird, desto stärker sollte man rühren, damit sie nicht festbackt. Die Sauce vom Herd nehmen, Abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen.
    Panna cotta

die Panna cotta

  • Die Blattgelatine in kaltem Wasser einweichen.
    Panna cotta
  • Die Vanilleschoten längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Alternativ das Zitronengras in ca. 0,5cm lange Stücke schneiden.
    Panna cotta
  • Die Sahne in einen Kochtopf geben und langsam erhitzen. Der Kochtopf sollte doppelt so viel Platz bieten, wie die Sahne einnimmt. Das Vanillemark und die leere Schote oder alternative die Stücken Zitronengras zu der Sahne geben. Den Zucker abwiegen und ebenfalls zu der Sahne geben.
    Panna cotta
  • Die Sahne unter Rühren mit einem Schneebesen zum Kochen bringen. Achtung: beim ersten Aufkochen steigt die Mischung stark auf. Den Topf kurz vor dem Sieden nicht allein lassen, sondern die Sahne mit einem Schneebesen kräftig mischen, damit sie nicht überkocht. Später kocht die Sahne ruhiger. Das Aufkochen ist wichtig, damit die Vanille oder das Zitronengras die Aromen an die Sahne abgeben kann. Den Topf nach 10 Minuten vom Herd nehmen.
  • Sobald die Mischung aufgehört hat zu kochen, die aufgeweichte Gelatine ein wenig auspressen und zu der Sahne geben. Sie löst sich sofort auf. Die Mischung mit dem Schneebesen gründlich umrühren.
    Panna cotta
  • Die Mischung durch ein Sieb gießen, um die Vanilleschoten abzutrennen.
  • Die Sahne in Förmchen gießen.
    Panna cotta
  • Die gefüllten Förmchen so lange in den Kühlschrank stellen, bis die Panna cotta fest geworden und vollständig abgekühlt ist.
    Panna cotta
  • Die Panna cotta stürzt man entweder - ich serviere sie gerne in den Glasförmchen. Man übergießt die gefrorene Sahne mit der Erdbeersauce.
    Panna cotta
  • Alternativ kann man die Panna Cotta mit einer Karamellsauce servieren.
    Panna cotta

Mehr leckere Desserts?

Poffertjes aus der Pfanne von BBQ-Toro

Rezept für luftig leckere Poffertjes

Poffertjes: Nationalgericht aus Holland Egal wie üppig das Essen ausgefallen ...
Weiterlesen …
süßer Flammkuchen mit Erdbeeren, Mascarpone und weißer Schokolade

Himmlisch süße Flammkuchen

Jetzt wird es süß: Flammkuchen als Nachtisch Herzhafte Flammkuchen sind ...
Weiterlesen …
Trdelnik Baumstriezel mit Vanilleeis

Rezept für Trdelník: Baumstriezel vom Drehspieß

Trdelník und Baumstriezel aus Prag Wer schon mal in der ...
Weiterlesen …
Croissant-Auflauf

Croissant-Auflauf – schokoladiges Dessert mit Beeren

Der Croissant-Auflauf: wenig Arbeit - viel Geschmack Der Croissant-Auflauf ist ...
Weiterlesen …
Wird geladen...