Kimchi Rezept: schnell und lecker

schnelles Kimchi im Glas

Was ist Kimchi (김치) und wo kommt es her?

Eigentlich werden wir Deutschen in der Welt gerne als „Krauter“ bezeichnet, aber auch andere Nationen wissen mit Kohl umzugehen. Was uns das Sauerkraut und dem Amerikaner der Coleslaw ist, ist für den Koreaner das Kimchi. In Korea ist Kimchi sogar noch mehr. Es zählt zu den kulturellen Werten des Landes. Neben Chinakohl sind meist Möhren, Rettich, Chili-Flocken, Ingwer und Knoblauch in dem koreanischen Krautsalat.

Was heißt “fermentieren”?

Etwas aufwendiger in der Herstellung wird Kimchi durch das Fermentieren. In erster Linie dient dieser Prozess der Haltbarmachung. Im Fall des Kimchi verarbeiten Milchsäurebakterien das Gemüse in einer starken Salzlake unter Luftausschluss. Das Salz hält schädliche Bakterien und Schimmel vom Wachstum ab. Fermentierte Lebensmittel sind außerdem „vorverdaut“ und dadurch bekömmlicher.

Kimchi schnell selber machen

Auf diesen Prozess verzichte ich hier und spreche deshalb von einem schnellen Kimchi. Man spart dadurch natürlich Zeit und das Rezept wird einfacher. Dafür musst du auf die Geschmacksveränderungen verzichten, die sich durch die Fermentierung ergeben. Aber auch wenn du darauf verzichtest, bekommst du einen unglaublich leckeren asiatischen Krautsalat.

Wichtig für das schnelle Kimchi

Das Gemüse für mein schnelles Kimchi ist deutlich kleiner geraspelt, als es beim Original meist der Fall ist. Das liegt daran, dass der Kohl beim Fermentieren weicher wird. Da dieser Schritt beim schnellen Kimchi ausfällt, isst sich der Salat in kleinen Stücken angenehmer.

Schnelles Kimchi – auch nicht fermentiert ein Genuss!

Kimchi Rezept vegetarisch, vegan und gesund

Der Bekanntheitsgrad von Kimchi hat sich durch die Beliebtheit von veganem Essen bei uns erhöht. Die Liste der Zutaten zeigt es, ein Kimchi kannst du ganz leicht vegetarisch und vegan zubereiten. Wenn du die Austernsauce durch Sojasauce ersetzt, hast du ein veganes schnelles Kimchi.

Zu welchem Essen passt Kimchi?

Ich habe Kimchi auf einem Street-Food-Festival kennengelernt, wo es auf einem Burger serviert wurde. Der koreanische Krautsalat passt aber auch als Beilage zu asiatischem Essen mit Fleisch und Fisch, auch zu Suppen. Was Kimchi für BBQ-Freunde ganz besonders interessant macht: Es schmeckt unglaublich lecker zu allem vom Rost. Egal ob Steak, Lachs, Würstchen oder Pulled Pork. Kimchi fügt sich harmonisch ein und bildet einen frisch-würzigen und gesunden Kontrast zu Gegrilltem.

Wie lange ist Kimchi im Glas haltbar?

Ein weiterer Vorteil: Auch das nicht fermentierte Kimchi hält sich in einem Einmachglas im Kühlschrank über Wochen, wird sogar mit der Zeit immer besser. Das Kimchi sollte immer etwas von der Sauce bedeckt sein, damit sich kein Schimmel auf dem Kraut bildet.

Wo kann ich die Zutaten für mein schnelles Kimchi kaufen?

Die Zutaten bekommst du in jedem großen Supermarkt. Chinakohl ist gerade im Winter sehr weit verbreitet. Besonders erfolgreich ist der Gang in ein Lebensmittelgeschäft, dass eine asiatische Spezialitäten-Ecke hat.

Die Gewürze für dein Kimchi

Was tun, wenn das Kimchi zu salzig ist?

Dem Gemüse wird mit Hilfe von Salz etwas Wasser entzogen, damit das Kimchi nicht zu wässrig wird. Wasche das Salz wie im Rezept beschrieben gründlich ab, wenn die Wartezeit vorüber ist.

Was tun, wenn das Kimchi zu sauer schmeckt?

Das Rezept dieser Seite ergibt ein Kimchi mit einem ausgewogenen Geschmack. Vermeide den zu starken Einsatz von Reisessig, wenn dein koreanischer Krautsalat zu sauer geworden ist.

Was tun, damit das Kimchi nicht zu scharf wird?

Kimchi ist oft recht scharf. Wenn du darauf empfindlich reagierst, ist das ein weitere Grund dafür, das schnelle Kimchi selbst zu machen. Verwende in diesem Fall milde Chilis und kein oder nur wenig Chilipulver. Die in unseren Supermärkten angebotenen rohen Peperonis sind meist eher mild im Geschmack.

Kimchi fertig kaufen

Der Geschmack von original koreanischem Kimchi

Inzwischen gibt es Kimchi auch fertig in vielen Supermärkten zu kaufen. Wenn du zum Vergleich zu dem schnellen Kimchi ein authentisches Kimchi aus Korea probieren willst, schau in einem asiatischen Lebensmittelgeschäft vorbei. Dort findest du eine große Auswahl an Kimchi. Der koreanische Krautsalat steht meist in der Kühlung. Kaufe zunächst immer nur möglichst kleine Portionen. Manchmal ist der Geschmack von Kimchi aus Asien für uns Europäer gewöhnungsbedürftig. Die Kombination aus Kohl und viel Fischsauce ist nicht jedermanns Sache. Andere Sorten sind und im Geschmack vertrauter, wie es bei diesem schnellen Kimchi der Fall ist.

schnelles Kimchi im Glas

Schnelles Kimchi

Rezept drucken
GerichtHauptgang, Vorspeise
Land & RegionKoreanisch
Vorbereitungszeit45 Minuten
Arbeitszeit2 Stunden 45 Minuten
Portionen10 Portionen

Zutaten

  • 1 Chinakohl
  • 1 Rettich klein
  • 4 Möhren mittelgroß
  • 1 Stück Ingwer daumengroß
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 3 el Reisessig
  • 3 el Sambal Oelek
  • 1 el dunkles Sesamöl
  • 4 EL Austernsauce
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • Chilipulver nach Geschmack
  • Chilischoten nach Geschmack
  • 250 g Salz
  • Sesamkörner

* Der Warenkorb wird beim Click automatisch gefüllt, ihr werdet weitergeleitet

Anleitungen

  • Befreie den Chinakohl für dein schnelles Kimchi von den Hüllblättern und dem Strunk. Schäle die Möhren und den Rettich.
    Zutaten für ein Kimchi
  • Schneide den Chinakohl mit Hilfe einer Reibe oder Küchenmaschine in feine Streifen. Schneide die Chilis und die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe.
    Zutaten für ein Kimchi
  • Wasche den Chinakohl mit kaltem Wasser ab, trockne ihn aber nicht. Mische den Kohl mit ungefähr 80% des Salzes. Schneide die Möhren und den Rettich ebenfalls in feine Streifen.
    schnelles Kimchi Gemüse
  • Mische Chinakohl, Möhren, Frühlingszwiebeln und den Rettich in einem Sieb miteinander. Bestreue alles mit dem restlichen Salz. Presse die Gemüse-Salz-Mischung in dem Sieb mit der Faust. Lass die Mischung für ca. 2 Stunden stehen. Presse in dieser Zeit die Mischung immer wieder, um Wasser zu entfernen.
    schnelles Kimchi Chinakohl salzen
  • Nun muss du das überschüssige Salz entfernen. Spüle dazu das Gemüse aus dem Sieb mit sehr viel kaltem Wasser. Gib das Gemüse dann in eine Schüssel. Fülle die Schüssel mit kaltem Wasser auf und rühre das Gemüse gründlich um. Gieß das Wasser über das Sieb ab und wiederhole den Vorgang noch 2-3 mal. Schmeck das Gemüse nun ab. Die Gemüsemischung wird salzig schmecken, sollte aber auf keinen Fall versalzen sein. Ist das Gemüse noch zu salzig, spüle weiter mit frischem Wasser.
  • Verarbeite den Ingwer mit einer Reibe zu einem Brei und gib ihn in eine gesonderte Schüssel. Schneide den Knoblauch in sehr feine Scheiben und gib ihn ebenfalls in die Schüssel.
    Zutaten für schnelles Kimchi
  • Gib nun auch den Reisessig, das Sambal Oelek, das Sesamöl, die Austernsauce (ggf. Sojasauce) und das Chilipulver in die Schüssel und rühe alles zu einer Sauce für dein schnlles Kimchi.
    Zutaten für ein Kimchi
  • Vereine die vorbereitete Sauce und das gespülte Gemüse in einer Schüssel und rühr alles so lange um, bis die Sauce gleichmäßig verteilt ist. Fülle das schnelle Kimchi in ein sehr sauberes Einmachglas. Verschließe es und stelle das Glas in den Kühlschrank. Bestreue dein schnelles Kimchi vor dem Servieren mit gerösteten Sesamkörnern.
    schnelles Kimchi im Glas

Mehr spannende Salate?
Cole Slaw

Cole Slaw – nie mehr wässriger Krautsalat

Cole Slaw - amerikanischer Krautsalat Noch ein Rezept für einen ...
Weiterlesen …

BBQ-Sommer-Nudelsalat

Ode an den Nudelsalat Der gute Nudelsalat - an kaum ...
Weiterlesen …
mediterraner Spaghettisalat

Mediterraner Spaghettisalat

Moderne und leckere Salatrezepte sind in. Der hier vorgestellte mediterrane ...
Weiterlesen …
schnelles Kimchi im Glas

Kimchi Rezept: schnell und lecker

Was ist Kimchi (김치) und wo kommt es her? Eigentlich ...
Weiterlesen …