BBQ-Sommer-Nudelsalat

BBQ-Sommer-Nudelsalat

Ode an den Nudelsalat

Der gute Nudelsalat – an kaum einem anderen Essen hängen für mich so viele schöne Erinnerungen. Er begleitet mich schon mein ganzes Leben: an Omas Geburtstag, beim Grillabend mit Freunden im Schrebergarten oder auf dem Campingplatz im Urlaub. Egal ob klassisch mit Mayonnaise und Fleischwurst oder modern mit einem Pesto – er kommt überall gut an und selten nimmt man die Schüssel nicht leer in die Küche zurück. Ein klassisches Rezept für einen Nudelsalat kennt wohl fast jeder.

Ein Klassiker im modernen Gewand

In diesem Sommer habe ich mir vorgenommen, dem Nudelsalat ein zeitgemäßes Update zu verpassen, ohne ihn zu verbiegen. Beim Essen soll jeder Bissen ein bisschen anders schmecken und dabei all die schönen Erinnerungen an vergangene Grillpartys wieder lebendig werden.
Damit der Nudelsalat etwas besonderes wird, habe ich einen Teil der Zutaten gegrillt. Dazu gehören Pimientos de Padron, Tomaten und Peperoni. Das gegrillte Gemüse sorgt für sommerliche Aromen und ein wenig Schärfe. Die Mayonnaise habe ich durch türkischen Joghurt mit einem Fettanteil von 10% ersetzt, der mit der Schale einer Bio-Zitrone aromatisiert wird. Dadurch bekommt der Salat eine frische Note.

Die abgebildete Sauce ist ein kostenloses Produktmuster. Wir haben keine weiteren Vorteile für diesen Beitrag erhalten.

BBQ-Sauce

Ein wenig Fleisch gehört für mich auch an einen BBQ-Sommer-Nudelsalat. Ich wollte aber weg von der Fleischwurst und habe mich für gegrillte Hähnchenbrust entschieden. Diese wird nach dem Grillen in mundgerechte Würfel geschnitten und in einer BBQ-Sauce angebraten. Das Hähnchenfleisch erhält dadurch intensive Grillaromen und die Süße der BBQ-Sauce. Verwendet dabei die Sauce, die euch besonders gut schmeckt. Oft ist das gar nicht das teuerste Produkt.

Hähnchenfleisch für den sommerlichen Nudelsalat

Sorgfalt im Umgang mit Hähnchen

Haltet das rohe Hähnchenfleisch getrennt von allen anderen Zutaten. Bei der Zubereitung muss darauf geachtet werden, dass keine Bakterien in den Salat kommen, die sich am rohen Hähnchenfleisch befinden können. Zum Zerteilen der Hähnchenbrustfilets verwendet man am besten ein Schneidebrett aus Kunststoff, auf dem danach keine anderen Lebensmittel mehr geschnitten werden, bis dieses abgewaschen und wieder getrocknet ist, sowie ein gesondertes Messer. Mehr Tipps zum hygenischen Umgang mit Geflügelfleisch findet ihr hier.

Sommer-Nudelsalat

Rezept drucken
GerichtHauptgang
KeywordHuhn
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Arbeitszeit50 Minuten
Portionen8 Portionen

Zutaten

für den Salat

  • 500 gr Nudeln
  • 200 g Pimientos de Padrón (Bratpaprika)
  • 150 gr Cocktail-Tomaten
  • 6 Stück Peperoni frisch, mit leichter oder mittlerer Schärfe
  • 200 g Mais aus der Dose
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 Hähnchenbrustfilets
  • 5 el BBQ-Sauce
  • 2 el Sonnenblumenöl
  • 1 Bund Basilikum

für das Dressing

  • 200 gr türkischer Joghurt 10 % Fettanteil
  • 1 Bio-Zitrone
  • Pfeffer
  • Salz

Anleitungen

Vorbereitungen

  • Die Nudeln "Al dente" kochen und abkühlen lassen.
  • Die Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden.
  • Den gelben Teil der Schale der Bio-Zitrone abreiben und mit dem türkischen Joghurt mischen. Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den dicken und den dünnen Teil der Hähnchenbrust voneinander trennen.
  • Den dicken Teil der Länge nach halbieren, so dass zwei dünnen Stücken entstehen. Die Hähnchenbrust mit Salz bestreuen.

auf dem Grill

  • Bei direkter Hitze die Teile der Hähnchenbrust grillen...
  • ...bis diese gar, aber nicht trocken sind.
  • Die Pimientos de Padron und die Peperoni bei direkter Hitze scharf grillen...
  • ...bis diese Röstaromen gebildet haben.
  • Die Zitrone teilen und mit der Schnittfläche auf den Rost legen.
  • Die Tomaten kurz grillen, bis diese gerade anfangen aufzuplatzen und Röstaromen bekommen.
  • Die gegrillten Hähnchenbrüste in mundgerechte Würfel schneiden. Etwas Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fleischwürfel in die Pfanne geben. Die BBQ-Sauce dazugeben.
  • Den Inhalt der Pfanne unter ständigem Rühren für ein paar Minuten erhitzen. Dabei karamellisiert der Zucker aus der Sauce.
  • Vorsicht, die Sauce darf dabei nicht anbrennen.

nach dem Grillen

  • Wenn die Zutaten vom Grill abgekühlt sind, werden sie für den Salat vorbereitet. Bei den Pimientos de Padron den oberen Teil abschneiden. Dabei wird auch gleich ein großer Teil der Kerne entfernt. Kleine Mengen der Kerne dürfen mit in den Salat. Den Rest der Bratpaprika in Scheiben schneiden.
  • Bei den Peperoni kann man nun ganz leicht die Haut abziehen. Das gegrillte Fruchtfleisch zerkleinern.
  • Die Tomaten vierteln und den Basilikum grob hacken. Die Hälften der Zitrone auspressen und den Saft zu den Nudeln geben. Das Dressing zu den Nudeln geben und alles gründlich vermischen.
  • Das zerkleinerte Grillgemüse, die Frühlingszwiebeln und den Mais zu den Nudeln geben, dann das Fleisch untermischen.
  • Der Nudelsalat schmeckt leicht gekühlt, aber auch wenn er Zimmertemperatur hat.

Mehr spannende Salate?

Cole Slaw

Cole Slaw – nie mehr wässriger Krautsalat

Cole Slaw - amerikanischer Krautsalat Noch ein Rezept für einen ...
Weiterlesen …

BBQ-Sommer-Nudelsalat

Ode an den Nudelsalat Der gute Nudelsalat - an kaum ...
Weiterlesen …
mediterraner Spaghettisalat

Mediterraner Spaghettisalat

Moderne und leckere Salatrezepte sind in. Der hier vorgestellte mediterrane ...
Weiterlesen …
schnelles Kimchi im Glas

Kimchi Rezept: schnell und lecker

Was ist Kimchi (김치) und wo kommt es her? Eigentlich ...
Weiterlesen …