Aus dem Wok: Thailändisches Hähnchencurry

Wenn dir nach etwas leckeren, das sich ohne viel Aufwand kochen lässt, dann bietet sich ein Thailändisches Curry an, das reich an verschiedenen Aromen und schnell hergestellt ist.

Zu dem Essen passt am besten Thai-Basilikum, den man im Asia-Laden kaufen kann. Dort gibt es ein Kühlregal mit frischen Kräutern, in dem man meist die Art “Horapa” findet. Diese schmeckt intensiv nach Anis. Der Thai-Basilikum macht dieses Gericht zu einem besonderern Geschmackserlebnis und passt zu dem süßen Kokosgeschmack.
Tipps für den hygenischen Umgang mit Geflügel erhaltet ihr hier.

thailaendisches_haehnchencurry_1

Aus dem Wok: Thailändisches Hähnchencurry

Rezept drucken
GerichtHauptgang
Land & RegionThailändisch
KeywordHuhn
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Arbeitszeit50 Minuten
Portionen4 Personen

Zutaten

  • 600 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Bund Thai-Basilikum (Horapa) aus dem Kühlregal im Asia-Laden
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Stück Zucchini klein
  • 2 Stück Paprika rot, gelb
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Stück Zwiebeln
  • 400 g Kokosmilch mit hohem Fettanteil
  • 200 g Hühnerfond
  • 3 el Mehl
  • 1 el Zucker
  • 3 el Austernsauce
  • 2 Limetten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver
  • Woköl
  • Basmati-Reis

Anleitungen

  • Das Hähnchenbrustfilet von evt. noch vorhandenen Knorpeln befreien und in mundgerechte Würfel schneiden. Das Fleisch gleichmäßig mit dem Mehl bestreuen, bis alle Würfel damit paniert sind.
  • Die Zwiebeln und Zucchini in feine Streifen, die Frühlingszwiebeln in Ringe und die Paprika in Würfel schneiden. Den Thai-Basilikum hacken.
  • Alle Zutaten bereit stellen und den Wok aufheizen.
  • Das Hähnchenfleisch in Portionen a ca. 300 g in dem Woköl scharf anbraten. Wenn es von allen Seiten braun ist, aus dem Wok nehmen und die nächste Portion anbraten.
  • Am Ende das Fleisch im Wok vereinen und mit der Austernsauce und dem Zucker vermischen. Weitere 3 Minuten anbraten, damit der Zucker leicht karamellisiert. Das gesamte Fleisch dann noch einmal aus dem Wok entfernen.
  • Die Zwiebeln in den Wok geben und in dem restlichen Öl-Zucker-Gemisch anbraten. Wenn diese etwas Farbe bekommen haben, die Frühlingszwiebeln und die Paprika dazugeben.
  • Den Fond und die Kokosmilch angießen, alles gut vermengen und für 3 Minuten kochen lassen. Das Fleisch zurück in den Wok geben, alles Vermengen und erneut aufkochen.
  • Die Zucchini untermischen und mit dem Chilipulver, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das Thai-Basilikum in kleinen Portionen untermischen und immer wieder abschmecken. Die Zugabe beenden, bevor der intensive Anis-Geschmack sich zu sehr in den Vordergrund drängt. Durch kochen lässt er sich wieder abmildern.
  • Dazu gehackten Koriander und den Rest Thai-Basilikum reichen. So kann jeder Gast sein Essen selbstständig "nachtunen"
  • Das Wok-Gericht mit Limetten und Basmati-Reis servieren.

Mehr asiatisches aus dem Wok?
Rindfleisch Szechuan Art

Aus dem Wok: Rindfleisch Szechuan Art

Sichuan und Szechuan: Küche und Provinz Bei der Bezeichnung "Szechuan" ...
Weiterlesen …

Erprobte Rezepte für Wok-Gerichte

Rezepte für den Wok Asiatische inspiriertes Essen ist schon seit ...
Weiterlesen …
Orangen Hühnchen

Aus dem Wok: Süß-saures Orangen-Hühnchen

Das fruchtig süß-saure Orangen-Hühnchen Bei dem Wok-Gericht das wir dir ...
Weiterlesen …
Gong Bao Chicken

Aus dem Wok: Gong Bao Chicken

Was ist Gong Bao Chicken? Gong Bao Chicken ist ein ...
Weiterlesen …
Wird geladen...