4 genial einfache Hot Dog-Rezepte

Hot Dog Variationen

Hotdog-Ideen

Ich bin kein großer Fan von Brühwürstchen. Wenn man mir allerdings einen Hot Dog im weichen Brötchen mit verschiedenen Saucen und Toppings reicht, werde ich schwach. Für diesen leckeren Snack „auf die Hand“ gibt es übrigens zwei korrekte Schreibweisen „Hotdog“ und „Hot Dog“, beides wird verwendet. Inzwischen wird der Hot Dog in vielen Variationen angeboten. Ganz klassisch nur mit Senf, in der original dänischen Variante oder z.B. im New York Style.

Wir haben dir auf dieser Seite alles Wissenswerte rund um den Hot Dog zusammengestellt und geben dir vier Rezepte für deine Hot Dog-Party an die Hand.

Hotdogs mit verschiedenen Toppings

Was für eine Wurst kommt in ein Hot Dog?

Deutschland ist das Land der Würste. Wohl in kaum einem anderen Land hast du eine größere Auswahl, wenn es um die Wurst geht. Doch wo liegen die Unterschiede zwischen den Würstchen und welche sind für Hot Dogs am besten geeignet? Die Würstchen haben immerhin einen großen Einfluss auf den Geschmack des Hot Dogs. Deshalb lohnt es, sich mit dem Thema kurz zu beschäftigen. Wir fassen kurz die relevanten Unterschiede zusammen.

Unterschiede zwischen Frankfurtern, Wienern, Bock- und Brühwürstchen

Als Brühwürste werden alle Wurstarten bezeichnet, bei denen das rohe Fleisch im Kutter zerkleinerte und anschließend erhitzt wird. Dabei gerinnt das im Fleisch enthaltene Eiweiß und die Wurst wird fest. „Brühwurst“ ist also der Oberbegriff für Wiener Würstchen, Frankfurter Würstchen, für die Bockwurst und viele andere Wurstsorten. Sie steht im Gegensatz zur Rohwurst, bei der das Fleisch vor dem Verkauf nicht erhitzt wird.

Die Geschichte des Frankfurter Würstchens reicht bis ins Mittelalter zurück. Bis heute darf eine Brühwurst nur als „Frankfurter“ bezeichnet werden, wenn sie im Raum Frankfurt am Main hergestellt wurde (Herkunftsbezeichnung). Sie besteht aus reinem Schweinefleisch.

Im Gegensatz zum Frankfurter kann beim Wiener Würstchen eine Mischung aus Schweine- und Rindfleisch eingesetzt werden, was den Geschmack beeinflusst. Die Mischung der Fleischsorten war früher in Deutschland verboten. Nur am Rande sei erwähnt, dass die „Wiener“ in Österreich als „Frankfurter“ bezeichnet werden.

Hot Dogs mit Sauerkraut und Chili

Die Bockwurst hat ihren Namen vom Bockbier, dass früher oft zusammen mit der Wurst angeboten wurde. Auch sie kann Schweine- und Rindfleisch enthalten. Sie ist meist deutlich dicker und kürzer als die „Kollegen“ aus Frankfurt und Wien.

Frankfurter, Wienern und Bockwürstchen gemein ist, dass sie geräuchert werden, was das Aroma deutlich beeinflusst. Außerdem enthalten sie Nitritpökelsalz zur Konservierung.

Auf die Gesundheit achten

Fleisch das Nitritpökelsalz enthält, solltest du nicht über 140°C erhitzen. Das Pökelsalz regiert bei hohen Temperaturen mit dem Eiweiß des Fleisches zu Nitrosaminen, die krebserregend sein können. Grille oder brate Wiener Würstchen & Co also niemals, sondern erwärme sie bei Bedarf nur mit Wasser.

Generell solltest du nicht zu viel Pökelsalz zu dir nehmen, weil der starke Konsum mit gesundheitlichen Risiken verbunden ist.

Platzen vermeiden: So erwärmst du Brühwurst richtig

In Nord-Europa werden die Würstchen im Wasserbad oder im Wasserdampf erhitzt. Diese Zubereitungsart ist unbedenklich, da keine Temperaturen über 100°C angewendet werden.

Damit dir die Würstchen für die Hot Dogs nicht platzen, bring zunächst viel Wasser in einem großen Topf mit Deckel zum Kochen. Sobald das Wasser kocht, stell die Hitze vom Herd auf kleinste Stufe und nimm den Deckel ab. Gib die Würstchen in das Wasser und leg den Deckel wieder auf den Kochtopf. Achte nun darauf, dass das Wasser nicht erneut anfängt zu kochen. Dann nämlich platzen die Würstchen häufig auf und schmecken wässrig. Wenn das Wasser doch anfängt zu sieden, stelle die Herdplatte ganz ab. Das heiße Wasser reicht aus, um die Würstchen zu erwärmen.

Alternative: Bratwurst vom Grill

In den USA ist es nicht üblich, die Wurst für den Hotdog im heißen Wasser zu erwärmen. Dort grillt man die Wurst, was für zusätzlichen Geschmack sorgt. Verwende in dem Fall aber unbedingt Würste ohne Pökelsalz (siehe Abschnitt oben). Die Amerikaner bevorzugen für ihre Hot Dogs dünne Bratwürste aus Rindfleisch. Wenn du Bratwürste verwendest, kommt beim Thema Hotdog auch der Grill zum Einsatz.

Ideen für deine Hotdog-Party

Würstchen mit und ohne Darm

Klar ist nun, wie du den Geschmack der Hot Dogs durch Auswahl der Fleischsorte und der Zubereitung beeinflussen kannst. Ein zweiter wichtiger Punkt ist die Wursthülle, in der die Brühwurst angeboten wird. Besonders zart (aber auch teurer) ist der Darm des Schafes, der als Saitling bezeichnet wird. Frankfurter oder Wiener die im Schafs-Saitling angeboten werden, eignen sich deshalb besonders gut für Hot Dogs.

Alternativ werden Därme von Schweinen eingesetzt. Diese Würste sind bissfester. Auch Kunstdärme werden häufig verwendet. Sie werden als „Kollagendärme“ bezeichnet und können dann mitgegessen werden.

Besonders zart und weich im Biss sind Würste ganz ohne Darm. Sie werden oft mit der Bezeichnung „in Eigenhaut“ angeboten.

Gleiches gilt natürlich beim Kauf von Bratwürsten für den Hot Dog. Auch sie bekommst du mit und ohne Darm.

Es hängt vom persönlichen Geschmack ab, wie bissfest das Würstchen im Hotdog sein sollte. Achte beim Kauf also auf die Angaben zur Wursthülle, um beurteilen zu können, wie bissfest die Wurst ist.

Hot Dog Brötchen Rezept

Die passenden länglichen Hot Dog Brötchen (auch als Buns bezeichnet) bekommst du inzwischen in vielen Supermärkten. Manchmal hast du sogar die Auswahl zwischen zwei Qualitäten. Neben der „Standard-Qualität“ bekommst du z.B. bei EDEKA Hot Dog Buns aus Brioche-Teig. Uns schmecken diese Hotdog Brötchen wesentlich besser.

Noch besser wird es, wenn du selbst bäckst. Wie das geht, zeigt die unser Rezept für luftige Hot Dog Brötchen.

Das Hot Dog Brötchen erwärmen

Auf das Aufwärmen der Brötchen solltest du vor dem Zusammenstellen der Hot Dogs nicht verzichten. Wenn du einen Grill dafür verwendest, kann der DoggieRoast dabei eine Hilfe sein. Verwende alternativ einen Backofen oder die Backfunktion einer Mikrowelle. Schneide die Buns in jedem Fall vorher auf, damit auch die innenliegenden Schnittflächen aufbacken.

Wieviele Hot Dogs pro Person?

Meine Erfahrungen zeigen, dass 2,5 Hot Dogs pro Person genau richtig sind. Hungrige Gäste freuen sich auf drei der leckeren „heißen Hunde“, vielen reichen aber zwei davon. Für sechs Personen würde ich fünfzehn Hot Dogs vorbereiten.

Was kann man zu Hot Dogs essen?

Hotdogs sind ein typischen Finger Food, das für sich allein steht. Wirklich gut passen tun aber diese knusprigen Kartoffelecken, die du ganz leicht selbst machen kannst.

Hot Dog Varianten selber machen

Dänischen Hot Dog (Original) belegen

Die meisten Europäer verstehen unter der dänischen Variante den „Original Hot Dog“. Die Zubereitung dänischer Hot Dogs ist simpel. Er eignet sich deshalb besonders gut für eine Geburtstagslage im Kreise der Kolleginnen und Kollegen oder die nächste Super Bowl-Party.

Auch die Beschaffung der Toppings ist mit einem Gang in einen großen Supermarkt erledigt. Dort bekommst du dänischen Gurkensalat im Glas, eine passende Hotdog Remouladen-Soße und Röstzwiebeln. Diese Mischung macht den typischen original Hot Dog aus. Besonders einfach kannst du es dir machen, wenn du das „Hotdog-Party-Paket“ bei IKEA kaufst (keine bezahlte Promotion). Es enthält alle Zutaten, die du für ein Hot Dog aus Dänemark brauchst. Amerikaner sehen das ganz sicher anders…

New York Style Hot Dog

Was genau unter dem Begriff “New York Style“ in Bezug auf Hotdogs verstanden wird, ist nicht festgelegt. Meist werden aber Sauerkraut und häufig Zwiebeln für einen Hot Dog im New York Style verwendet. Wir stellen dir auf dieser Seite ein Rezept mit unserer Interpretation des Hot Dog NYS vor.

Hot Dogs im New York Style

Texas Chili Dog mit Käse

Beim “Texas Chili Hot Dog” ist die Lage einfacher. Die Wurst wird in diesem Fall mit einem großen Löffel Chili con Carne als Sauce veredelt. Getoppt wird der Snack meist mit Käse. Verwende für die Hot Dogs am besten das Chili con Carne, das sich am amerikanischen Rezept orientiert.

Deluxe Hot Dog mit “Mac and Cheese”

Ebenfalls amerikanisch kommt unser Hot Dog „Mac and Cheese“ daher, der mit einer Portion Käse-Makkaroni als Topping versehen wird. Folge dem Link für das Rezept.

Hot Dog mit “Mac and Cheese”

Wer noch weitere Hot Dog Ideen braucht oder einen großen Hot Dog Fan beschenken möchte, kann sich dieses Buch mal ansehen * ,von dem wir uns auch haben inspirieren lassen.

Hot Dog Variationen

Hot Dog Rezept

Bereite mit unseren Rezepten für deine nächste Party aufregende Hot Dog-Variationen vor.
Rezept drucken
GerichtKleinigkeit
Land & RegionAmerikanisch
KeywordRind, Schwein
Vorbereitungszeit1 Stunde
Zubereitungszeit30 Minuten
Arbeitszeit1 Stunde 30 Minuten
Portionen24 Hot Dogs

Zutaten

  • 24 Hot Dog-Würstchen Tipps zur Auswahl siehe oben
  • 24 Hot Dog‑Brötchen

Zutaten für 8 Dänischen Hot Dogs

  • 150 g Dänischer Gurkensalat
  • 8 tl Senf
  • 100 g Röstzwiebeln
  • 80 g Dänische Remouladen-Sauce

Zutaten für 8 New York Style Hot Dog

  • 300 g Sauerkraut
  • 2 tl Schmalz
  • 100 g Bacon
  • 2 tl Salz
  • 2 tl Kümmel
  • 2 Zwiebeln
  • 8 tl Senf

Zutaten für 8 Texas Chili Dog

  • 400 g Hackfleisch
  • 2 Zwiebel
  • 2 Zehe Knoblauch
  • 4 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 2 tl brauner Zucker
  • 400 g passierte Tomaten
  • 1 tl Salz
  • 2 tl Pfeffer
  • 2 tl Oregano
  • 1 tl Chilipulver
  • 8 tl BBQ-Sauce
  • 100 g Käse gerieben
Warenkorb erstellen

* Der Warenkorb wird beim Click automatisch gefüllt, ihr werdet weitergeleitet

Anleitungen

Würstchen und Brötchen für den Hotdog vorbereiten

  • Erhitze Wasser in einem großen Kochtopf. Wenn das Wasser kocht, reduziere die Hitze der Herdplatte auf ein Minimum und leg die Würstchen in das Wasser. Schließe den Kochtopf mit einem Deckel. Achte darauf, dass das Wasser nicht erneut anfängt zu kochen, damit die Würstchen nicht aufplatzen.
    Würstchen für Hotdogs
  • Schneide die Hot Dog Brötchen von einer Seite ein, lass dabei aber den letzten cm ungeschnitten, damit die Füllung für das Hot Dog besser im Bun verbleibt. Leg die Hotdog –Brötchen bei ca. 150°C für 5 Minuten in den Backofen.
    Hot Dogs zubreiten

Dänischer HotDog (Original)

  • Verteile je einen Teelöffel Senf auf den Innenflächen des Buns. Leg das erwärmte Würstchen in das Hotdog-Brötchen. Verteile die vereinzelten Scheiben des dänischen Gurkensalats auf dem Würstchen. Bestreue den dänischen Hot Dog mit den Röstzwiebeln. Gib von der dänischen Hot Dog Remouladen-Soße auf den Hotdog.

New York Style Hot Dog

  • Schneide den Bacon in kleine Stücke und die Zwiebeln in Würfel. Erhitze den Schmalz in einem Kochtopf. Gib zunächst die gewürfelten Zwiebeln und 2 Minuten später den Speck in den Kochtopf. Lass beides braten, bis die Zwiebeln braun und der Speck kross ist.
    Zutaten für den New York Style Hot Dog
  • Gib nun den Sauerkohl hinzu und rühr die Zutaten gründlich um. Schmeck das Sauerkraut mit Salz , Kümmel und Pfeffer ab, wenn es warm geworden ist.
    Hot Dogs mit Sauerkraut
  • Bestreiche die Innenseiten der Hotdog Brötchens mit Senf und leg das Würstchen hinein.
    Hotdogs vorbereiten
  • Verteile 1-2 el vom dem vorbereiteten Sauerkraut auf dem Hot Dog.
    Hot Dogs im New York Style zubereiten
  • Garniereden Hot Dog mit eingelegten Jalapeños.
    Hot Dogs im New York Style

Texas Chili Dog

  • Schneide die geschälten Zwiebeln in Würfel und und Knoblauch in feine Scheiben. Schneide die Frühlingszwiebeln in Ringe.
  • Brate Zwiebeln und Knoblauch in etwas Pflanzenöl in einer Bratpfanne an. Bestreue beides mit dem braunen Zucker. Wenn die Zwiebeln leicht braungeworden sind, nimm sie vom Herd und stelle sie bereit.
  • Heize von Backofen mit 150°C vor.
  • Brate das Hackfleisch in dem Topf an, bis auch diesen braun und gargeworden ist. Gib die passierten Tomaten und die vorbereite Mischung aus Zwiebeln und Knoblauch in den Kochtopf und vermische alle Zutaten gründlich. Schmecke das Chili con Carne mit Salz, Pfeffer, Oregano und Chilipulver ab. Lass es für ca. 30 Minuten bei geschlossenem Deckel vorsichtig köcheln.
    Chili con carne im Bräter
  • Bestreiche die Schnittflächen des Hotdog-Brötchens mit der BBQ-Sauce. Leg je ein warmes Würstchen in das vorbereitete Bun.
    Texas Chili Hot Dog vorbereiten
  • Verteile 1-2 El von dem Chili con Carne auf dem Würstchen. Gib den Reibekäse über das Chili.
    Texas Chili Hotdog vorbereiten
  • Verteile die Frühlingszwiebeln über dem Käse.
    Hot Dogs im New York Style
  • Leg den Hotdog für wenige Minuten in den Ofen. Wenn der Käse leicht geschmolzen ist, verteile die Ringe der Frühlingszwiebeln darüber. Serviere die Hot Dogs, am besten zusammen mit einem kalten Bier oder eine Cola.
    Hot Dog Variationen