Rippchen aus dem Dutch Oven

Rippchen aus dem Dutch Oven

Bei meinen ahlreichen Versuchen Rippchen zuzubereiten, war schon alles dabei – von traumhaft lecker bis ungenießbar zäh. Im Laufe der Zeit habe ich gelernt, woran das liegt. Im dritten Teil dieser Beitragsreihe erfahrt ihr, wo die Gründe liegen können. Bei diesem Rezept hier habt ihr eine Art “Gelinggarantie”; es funktioniert sehr zuverlässig.

Diese Methode macht weniger Arbeit und ist schneller als die meisten anderen Zubereitungsarten für Rippchen. Nebenbei fällt auch noch eine grandiose BBQ-Sauce an. Während der Zeit im Dutch Oven geben die Rippchen einen Teil ihres Fleischsaftes ab, während aufsteigender Wasserdampf dafür sorgt, dass sie zart und weich werden. Das gekochte Gemüse ist eine tolle Beilage. Nur auf den Rauchgeschmack muss man bei dieser Art der Zubereitung verzichten. Nach der Zeit im Dutch Oven kommen die Rippchen kurz auf den Grill, damit sie von beiden Seiten knusprig werden. Achtung: Von den Rippchen können sich beim Garen Knochen lösen, die sich dann im Gemüse und in der Sauce wiederfinden. Vor dem Servieren ist darauf zu achten, dass diese Knochen entfernt werden.

Rippchen aus dem Dutch Oven

Rezept drucken
GerichtHauptgang
KeywordSchwein
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit3 Stunden
Arbeitszeit3 Stunden 30 Minuten
Portionen8 Personen

Zutaten

  • 2,5 kg Rippchen vom Schwein
  • 750 g Mexikanisches Pfannengemüse TK, alternativ frisches Gemüse
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 1000 g passierte Tomaten
  • 4 el Worcestersauce
  • BBQ-Rub z.B. "Tennessee Teardown" von Ankerkraut
  • BBQ-Sauce
  • Olivenöl

* Der Warenkorb wird beim Click automatisch gefüllt, ihr werdet weitergeleitet

Anleitungen

  • Wie immer wenn es um die Zubereitung von Rippchen geht - die Silberhaut muss runter. Dazu mit einem Löffel am Knochen unter diese Haut fahren und ablösen...
  • ...dann lässt sie sich meist in einem Stück abziehen. Für einen besseren Halt kann ein Küchentuch sorgen.
  • Die Rippchen danach in Stücken teilen - so passen sie besser in den Dutch Oven.
  • Die Gemüsezwiebeln in Ringe schneiden und die Hälfte auf dem Boden des Dutch Ovens verteilen.
  • Das Gemüse auf den Zwiebelringen verteilen.
  • Die passierten Tomaten über dem Gemüse verteilen und den Rest der Zwiebelringe auflegen. Ein Kuchengitter in den Dutch Oven einsetzen.
  • Die Rippchen mit dem Olivenöl bestreichen und dem BBQ-Rub bestreuen.
  • Die Rippchen auf das Kuchengitter legen...
  • ...und mit reichlich BBQ-Sauce begießen. Diese mit einem Pinsel auf dem Fleisch verteilen.
  • Die nächste Schicht Rippchen auflegen und wie oben verfahren. Den Deckel des Dutch Ovens aufsetzten.
  • Für meinen "12er" Dutch Oven habe ich 24 Briketts vorbereitet...
  • ... und davon 9 auf den Deckel gelegt, während 15 Kohlen unter dem Dopf für Hitze gesorgt haben. Den Inhalt für 3 Stunden schmoren lassen.
  • Wenn man - so wie ich hier - Briketts eher schlechter Qualität erwischt hat, zündet man am besten sofort noch mal die gleiche Menge Kohle an. Wenn diese durchgeglüht ist, die Kohlen auf und unter dem Dutch Oven verteilen.
  • Nach 3 Stunden sind die Rippchen weich - die Knochen haben sich gelöst. Jedoch ist die Oberfläche nicht kross.
  • Den Grill für starke, direkte Hitze vorbereiten. Die Rippchen dem Dutch Oven vorsichtig entnehmen.
  • Das Fleisch für ca. 2 Minuten von jeder Seite bei starker Hitze grillen. Alternativ kann man die Fleischstücken auch in einer Pfanne mit etwas Pflanzenöl bräunen.
  • Das Fleisch mit dem Gemüse servieren - dazu passt z.B. Chiabatta-Brot.

Mehr zum Thema Rippchen?

Smoken, Dämpfen, Grillen – der Weg zu perfekten Spareribs

Was sind Spareribs? Der Begriff "Spareribs" wird in Deutschland nicht ...
Weiterlesen …

Let’s Talk About Ribs: perfekte Rippchen

Das erste Mal Rippchen Vor Jahren saß ich an einem ...
Weiterlesen …

Rippchen aus dem Dutch Oven

Rippchen aus dem Dutch Oven Bei meinen ahlreichen Versuchen Rippchen ...
Weiterlesen …

Spareribs auf dem Gasgrill

Um in den Genuss genialer Rippchen wie Spareribs oder Baby ...
Weiterlesen …