Pulled Chicken überraschend einfach & saftig lecker

Pulled Chicken zupfen

Pulled Chicken vom Grill – die einfache und schnelle Alternative

Pulled Chicken ist eine leckere und einfache Alternative zu dem allseits beliebten Pulled Pork. Die Zubereitungszeit fällt mir ca. 1,5 Stunden sehr viel geringer aus. Die Durchführung ist einfach und somit auch für alle geeignet, die noch nicht so viele Erfahrungen mit dem Thema BBQ haben. Geschmacklich verbindet Pulled Chicken die leckeren Geschmackserlebnisse, die du beim Genuss eines Brathühnchens hast. Zartes Hähnchenfleisch, krosse Haut und ein leichter Rauchgeschmack erwarten dich. Nach belieben kannst du den Geschmack z.B. mit einer BBQ-Sauce, Rum und Krautsalat erweitern.

Pulled Chicken Burger auf die Hand
Pulled Chicken im Hamburger Brötchen

Welches Fleisch vom Huhn ist geeignet?

Für die Zubereitung von Pulled Chicken sind Hähnchenschenkel mit Rückenstück und Hähnchenbrust sehr gut geeignet. Auch ein ganzes oder halbes Huhn ist eine gute Wahl.

Der Einsatz von Hähnchenbrust ist besonders einfach. In einem Stück hast du viel Fleisch fast ohne Abfälle, dass sich für dein Pulled Chicken eignet. Die magere Hähnchenbrust besitzt allerdings weniger Geschmack als andere Teile vom Huhn.
Hähnchenschenkel haben den Vorteil, dass sie mehr Fett mitbringen. Das dunklere Fleisch bietet deshalb auch mehr Geschmack. Beim Lösen des Fleischs von den Knochen musst du ein wenig aufpassen, damit keine unerwünschten Sehnen oder Knorpel mit in das gezupfte Huhn gelangen. Hähnchenschenkel werden mit der Haut verkauft. Wenn du sie richtig zubereitest, ist die Haut das Highlight deines Pulled Chicken.

Was tun mit der Haut vom Hähnchen?

Bei der Zubereitung von Pulled Chicken wendest du eher geringe bis mittlere Temperaturen an, damit das Fleisch schön zart wird. Das lässt die Haut zunächst ledrig und somit unbrauchbar werden. Aus diesem Grund entfernst du sie beim Zupfen des Fleisches zunächst. Wirf sie aber nicht weg. Sie lässt sich kleinschneiden und in eine Pfanne anbraten. Auf diese Weise wird sie kross und lecker. Zusammen mit dem ausgelaufenen Fett bereichert sie dein Pulled Chicken.

Hähnchenhaut kross anbraten auf dem Grill
Vorsicht, heiß und fettig: Die gebratene Haut vom Huhn

Die Zubereitungsmethoden für saftiges Pulled Chicken

Pulled Chicken lässt sich mit verschiedenen Grillgeräten zubereiten. Voraussetzung ist nur, dass dein Grill einen Deckel besitzt, damit du eine indirekte Zone darauf einrichten kannst. Deshalb haben wir mehrere Beiträge dafür vorbereitet, die dir Schritt für Schritt zeigen, wie du das gezupfte Hühnchen herstellst. In diesem Beitrag wollen wir dir die Zubereitung mit Hilfe eines Kugelgrills zeigen.

Wenn du dein Pulled Chicken auf einem Gasgrill zubereiten willst, dann hilft dir dieser Beitrag bestimmt weiter.

Wenn du das Hähnchenfleisch lieber in einem Dutch Oven zubereiten willst, erwartet dich hier das passende Rezept. Der Feuertopf aus Gusseisen ist für ein saftiges Pulled Chicken perfekt geeignet, weil du das Hühnchen darin langsam schmoren kannst. Das macht hat das Fleisch zart und erhält die Aromen.

Das mit dem Räuchern

An dein Pulled Chicken passt eine leichte Rauchnote perfekt. Wenn du einen Holzkohlegrill verwendest, ist es ein Kinderspiel, das Hähnchenfleisch mit Raucharomen zu versorgen. Lege einfach ein paar Holzchips auf die Glut, kurz bevor du den Deckel des Kugelgrill schließt. Diese Holzchips müssen natürlich für BBQ und Grillen geeignet sein. Du bekommst sie beim Grillzubehör, z.B. im Buamarkt.
Es ist nicht notwendig, die Holzchips vorher zu wässern. Das verzögert die Rauchbildung nur, ohne sie zu verlängern. Wenn dir das Räuchern zu aufwendig erscheint, erhälst du auch ohne Raucharomen ein leckeres Pulled Chicken.

Hähnchenschenkel auf dem Holzkohlegrill
Können bald gezupft werden, die Hähnchenschenkel auf dem Kugelgrill

Was tun mit dem Pulled Chicken?

Wenn du das gezupfte Huhn vor dir hast, ist das unglaublich lecker, aber es ergibt noch kein komplettes Essen. Wie kannst du Pulled Chicken deinen Gästen also anbieten?

Pulled Chicken macht, genau wie Pulled Pork, auf einem Hamburger-Brötchen eine gute Figur. Dort kannst du es mit einer Sauce und Salat kombinieren. An dieser Stelle haben wir das zarte Hähnchenfleisch mit Coleslaw (Krautsalat) serviert. Du bekommst ihn in fast jedem Supermarkt. Noch besser ist er natürlich, wenn du ihn selbst machst.

Sehr zum Empfehlen ist das Pulled Chicken als Füllung in einem Pizzateig. Die Idee stammt direkt aus dem USA, wo die gefüllte Pizza als „Stomboli“ bezeichnet wird.

Pulled Chicken Burger
Einfaches BBQ vom Grill: Pulled Chicken Sandwiches

Tipps für den hygenischen Umgang mit Geflügel erhälst du hier.

Pulled Chicken zupfen

Pulled Chicken

Rezept drucken
GerichtHauptgang
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit1 Stunde 40 Minuten
Portionen6 Personen

Zutaten

  • 6 Hähnchenschenkel mit Rückenstück
  • 3 el BBQ-Rub deiner Wahl
  • 6 Hamburgerbrötchen
  • 200 g Coleslaw
  • 3 el BBQ-Sauce

Anleitungen

  • Bringe Holzkohlebriketts in einem Anzündkamin zum Glühen.
    Anzündkamin auf dem Holzkohlegrill
  • Streue eine Gewürzmischung deiner Wahl auf das Hähnchenfleisch. Ein BBQ-Rub ist besonders gut geeignet.
    Hähnchenschenkel
  • Entferne den Grillrost. Richte auf dem Kugelgrill eine Zone mit indirekter Hitze ein, indem du die Kohlen am Rand verteilst.
    Anzündkamin auf dem Holzkohlegrill
  • Gib zwei Hände voll Räucherholz auf die glühenden Holzkohlebriketts und setzte den Grillrost ein. Leg das Hähnchenfleisch in den Teil des Grills, in dem keine Kohle liegt (indirekter Bereich).
    Hähnchenschenkel räuchern
  • Schließe den Deckel des Kugelgrills und schränke die Luftzufuhr so ein, dass sich im Innenraum eine Temperatur von 150-180°C einstellt.
    Rauch aus dem Holzkohlegrill
  • Schon bald steigt Rauch aus dem Lüftungsregler. Er aromatisiert dein Pulled Chicken.
    Rauch aus dem Holzkohlegrill
  • Lass das Hähnchenfleisch für 60-90 Minuten auf dem Grill. Danach ist es gar und kann vom Grill genommen werden.
    Hähnchenschenkel indirekte Hitze
  • Lass das Hähnchenfleisch für 15 Minuten abkühlen. Entferne zunächst die Haut und lege diese zur Seite.
    Pulled Chicken zupfen
  • Schneide die Haut mit einem scharfen Messer in kleine Stücke. Enthaltenes Fett trenne nicht ab, sondern lege es zu der kleingeschnittenen Haut.
    Hähnchenhaut schneiden
  • Trenne das Fleisch von den Knochen und zupfe es dann. Erledige das am besten in einem Bräter oder einer Schüssel, damit dir der Fleischsaft nicht verloren geht. Achte dabei darauf, dass du Knorpel und Sehnen aussortierst. Lange Fleischfasern schneide mit einer Schere klein.
    Pulled Chicken
  • Erhitze eine temperaturstabile Bratpfanne direkt über den Kohlen. Gib die kleingeschnittene Hähnchenhaut mit dem Fett in die Pfanne und brate diese, bis sie kross geworden ist. Das dauert ca. 15 Minuten.
    Hähnchenhaut anbraten auf dem Grill
  • Mische die krosse Haut, das Fett und das gezupfte Fleisch.
    Pulled Chicken mit krosser Haut
  • Backe die Hamburger-Brötchen auf dem Grill kurz auf. Verteile etwas von dem Pulled Chicken auf der Unterseite.
    Pulled Chicken Burger: Der Zusammenbau
  • Verteile etwas von der BBQ-Sauce auf dem Hähnchenfleisch.
    Pulled Chicken Burger: Der Zusammenbau
  • Belege den Pulled Chicken Burger mit dem Coleslaw.
    Pulled Chicken Burger: Der Zusammenbau
  • Serviere die Sandwiches noch warm. Du kannst alle Zutaten in der indirekten Zone warm halten oder aufwärmen.
    Pulled Chicken Burger: Der Zusammenbau